Neuer Sprinter 2018?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
hymeraner
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 98
Registriert: 27 Jun 2016 06:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von hymeraner » 22 Jun 2018 05:27

Maxblade hat geschrieben:
15 Jun 2018 11:15
Euro 6D (Euro 6 Werte werden auch REAL erreicht) erfordert eine Motorneuentwicklung und nicht nur angeflanschte Teile an einen Motor von vor 10 Jahren
Kann sein, dass es nicht ganz so einfach so geht, wie Daimler es sich gemacht hat. Gehen tut es aber auf jeden Fall. Die Firma Twintec hat das auch schon mal praktisch nachgewiesen: Mit SCR-Kat und AdBlue-Vorheizung schafft der nach 500m Fahrstrecke den Euro-6-Grenzwert. M. W. ist der Prototyp ein umgerüsteter Beschiss-Euro-5-Passat ohne Software-Update.

Die Sprinter-Motoren mit Euro-VI brauchen mit Sicherheit deutlich länger, bis der SCR-Kat auf Betriebstemperatur ist. Zumindest der 6-Zylinder wurde aber auch schon mal im Realbetrieb gemessen und sah dabei sehr gut aus. Leider gibt es noch keine solche Messung für den Vierzylinder.

Grüße von Horst
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015

Maxblade
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 11 Dez 2017 12:23

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Maxblade » 22 Jun 2018 08:54

Jeder hat es sich einfach gemacht, es ging ja nur um Prüfstandswerte, wozu da 3 Mrd. in eine Motorneuentwicklung stecken, die diese Dinge berücksichtigt?
https://slideheaven.com/familiengrnder-om654.html
Die Werte von promobil spiegeln keinesfalls WLTC oder RDE-Zyklen wieder, so niedrig sind die Werte des neu entwickelten Motors auch nicht. Ich vermute es handelt sich um Werte die kurzzeitig bei BAB-Fahrten gemessen wurden. Eine Nachrüstung bei Euro 5 entspricht dann genau dem aktuellen Standard von "guten" Euro 6 Fzg. Eine erhebliche Reduzierung der Rohemissionen über den gesamten Lastbereich auch durch dynamische AGR schafft diese jedoch nicht.
https://www.ingenieur.de/technik/fachbe ... geht-doch/
Wie die Heizung im Winter mit beinahe Nullast den Strom herbekommen soll ist auch noch nicht geklärt...und der Ladebooster lädt dann eben nicht mehr die Batterie sondern die SCR-Heizung? Zudem erhöht eine Heizung die Co2-Werte.
Nochmals:Wer ein Fahrzeug die nächsten 10 Jahre fahren möchte wird bis 2020 warten. Sollte dann der nächste Skandal auftauchen ist man durch die niedrigen Rohemissionen und die verbesserten (teureren) SCR-Komponenten weitaus besser bedient. Z.B. dass das Auto auf den ersten Metern soviel Schadstoff ausstößt wie auf den nachfolgenden 3 Kilometern, oder der 0-Emissionen NOX-Kat, leider gerade keine Quellen vorhanden.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1616
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von jense » 22 Jun 2018 12:35

Ich habe 2016 Euro 5 gekauft ... Und will den wirklich 10-15 Jahre fahren ... Mal sehen was passiert ... Ich finde es völlig abwegig, was da gerade passiert. Jeder wusste doch, das die Werte Käse sind ... Dass die Autos in den letzten 20 Jahren massiv sauberer geworden sind, das fällt völlig unter den Tisch. Man hätte einfach für die nächste Stufe Euro 7 die realmessung einführen können und gut wäre es gewesen ... Jetzt stehen wir schon wieder im Regen mit unseren Kisten ...

Das man bei den Prüfstand Messungen massiv gemogelt hat, ist natürlich nicht hinzunehmen, aber dieser blinde Aktionismus bringt auch keinem was ...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, z.Z. im Ausbau zum Multivan XL

BIETE Beifahrer Doppelbank inkl. Sitzkasten, wie neu aus 2014, VW tasamo Stoff, ggf. mit Bodenmatte im Tausch? Interesse? PN!

Benutzeravatar
Oberelch
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 239
Registriert: 09 Jan 2008 23:31
Wohnort: Hamburg City

Galerie

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Oberelch » 22 Jun 2018 20:14

Moin,
inzwischen hat sich vermutlich jeder den "Neuen" angeschaut.
Abgesehen vom EURO 6-B, gefällt er jemandem?
Bei mir leider pure Enttäuschung.
Kritikpunkte:
- Optik von Außen, sehr ähnlich zum Fiat Ducato Serie 2 von vor 20 Jahren.
- Armauflage Türseite stoße ich mit dem Ellenbogen an den Verriegelungsstift an der Tür. Sehr unangenehm.
- Überladenes Lenkrad mit vorprogrammierter Fehlbedienung bei größeren Lenkeinschlägen beim Rangieren.
- Schön großes 10" Navi, leider nur Touchbedienung.
- In keines der 3 Fächer auf dem Armaturenbrett passt ein 10" Tablett/Notebook. Beim "Alten" problemlos im Mittelfach mit Klappe.
- Keine Klemme für Papiere mehr.
- Kein herausklappbares Fach in Doppelsitzbank
- Leider klappen die zu kleinen Spiegel wie beim Vito nur bei Zündung an. Heißt man springt ohne in den Spiegel zu schauen auf die Fahrbahn vor den 40 Tonner.
- Preis
Ich hatte keine Lust auf eine Probefahrt und suche jetzt Alternativen.

Wie sieht es bei Euch aus?

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Surfsprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 410
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Surfsprinter » 22 Jun 2018 21:17

Es ist eigentlich ja nur eine neue MOPF, das heisst eine Modernisierung des letzten Sprinters. Der Vorderbau ist neu, die Motoren alt. Mein Sprinter hat jetzt auch schon die Euro 6c. Mehr ist bei den alten Motoren nicht drin.
Hinten sind alle Maße und Spriegel gleich. Die Aufbauhersteller und Hochdachproduzenten freut es. Alte Regalsysteme (Sortimo) passen 1 zu 1. Hat ja auch Vorteile. Das Aussenblech ist minimal verändert.
Am schäbigsten finde ich das viele Plastik vorne. Da muss man die Stoßfänger schon Mitlackieren. Dann sieht es ganz gut aus. Aber das Armaturenbrett in 0/8/15 ist super häßlich. Recycling- Plastik hält.

Aber wie immer werden wir uns daran gewöhnen. Der 906 war anfangs auch nicht beliebt.
316 CDi von 05/2018, HD, 5-Sitze/Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah Gelbatterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau.
Davor T3, T4 kurz, T4 lang, T5, Sprinter 213, Ford Nugget

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Blautopf » 23 Jun 2018 10:10

Hallo zusammen,
ich bin mal gespannt ob die (Diesel-) Fahrverbote für alte Diesel in ein paar Jahren dann wieder aufgehoben werden wenn die Masse an Fahrzeugen Euro 6d hat und die dann tatsächlich so viel "sauberer" sind als Euro 5 und viele aktuellen Euro 6-Fahrzeuge. Bzw. wie und mit welcher Begründung sich dann die Fahrverbote aufrecht erhalten lassen (eine weitere Reduzierung der Immisionswerte erschiene mir zumindest auf Basis der aktuellen Diskussionen nicht nachvollziehbar). Zurück zum eigentlichen Thema: nach allem was ich jetzt vom neuen Sprinter gelesen habe spricht auch ein Großteil der Presseleute eher von einer MOPF. Interessant wäre sicherlich ein direkter Vergleich von neu und alt (Fahrkomfort und Fahrsicherheit, Funktion der Assistenzsysteme, Langzeitqualität und Korrosionsschutz etc.) Weiß jemand ob der alte Sprinter für andere Märkte noch weiter produziert wird?
Grüße

Benutzeravatar
bikeraper
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1565
Registriert: 15 Jun 2006 07:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von bikeraper » 24 Jun 2018 07:40

Moin, gestern ne Neuen endlich mal in der Hand gehabt. Türen gehen sehr leicht, Schiebetür quasi von selbst. Die Holz Innenverkleidung klapperte etwas wenn man gegen kam, da muss man dann wohl selbst noch was drunter packen. Ansonsten schöne LED Beleuchtung hinten. Vorn fehlen leider wirklich Ablagen in DIN A 4 Größe. Die Schalter für die Sitzheizung sind in die Tür gewandert, warum auch immer. Find ich unpraktisch, wenn ich dem Beifahrer es gemütlich machen möchte. Das große Display sieht sehr gut aus und man hat dann ja keine Sorge mehr, dass das Radio sozialisiert wird, weil es ja quasi überall ist. Das kleine Lenkrad ist Gewöhnungssache, auch die vielen Knöpfe auf Selbigem. Aktuell gibt es ja wohl nur Mittellang-Kasten. Kurz und 2. Sitzreihe werden erst ab August produziert und der 6 Zyl. ebenfalls erst dann.
Ende 2019 gibt es dann den Vollelektrischen mit realen 150km und Ende dieses Jahres den vollelektrischen Vito mit knapp 200km. Alles im Allem war es sehr interessant. Ich fand das Interieur nicht billig sondern durchaus wertig.
319er fahn muss man sich leisten können

Almaric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 238
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Almaric » 30 Jun 2018 21:35

Moin,
Bin heute morgen auch mal kurz beim Freundlichen vorbeigekommen und hab mich nur mal kurz hinters Lenkrad einer neuen Pritsche geklemmt. Was mir als erstes auffiel: Wie auch z.b. VW beim Caddy vor einigen Jahren hat der Sitz nun größere Seitenwangen. Das mag einen besseren Seitenhalt bieten, ist für mich mit breitem Arsch und etwas mehr Körperfülle aber sowas von unbequem. Meine Eltern haben solche Sitze auch in ihrem recht neuen VW Touran und da bekomme ich nach max. einer Stunde Fahrzeit langsam Rücken. Das im Sprinter war nun nur der Standardsitz, ich vermute allerdings das sich die Sitzfläche und insbesondere die Seitenwangen der Lehne von der Polsterung auch beim Schwingsitz nicht unterscheiden?! Müsste man sich angucken, sonst könnten die sämtliche Sitze gleich entsorgen.

Dann Tür zu, die tolle Armauflage ist natürlich immernoch zu tief wenn man gleichzeitig die linke Hand am Lenkrad hat. Also immernoch eine Fehlkonstruktion...ich bin ja immernoch für 2 Armlehnen. Und was bin ich froh keine Trennwand zu haben und noch etwas Platz bis mein Schrank anfängt. Ich bin nur 1,80m, aber der Sitz im Neuen war schon press an der Rückwand. Ist der Verstellbereich bzw. der Platz bis zur Wand noch kleiner geworden? Hab mal nen 906er Mopf mit Trennwand gefahren da war das auch nicht toll, aber besser.

Die Pritsche hatte übrigens sogar die Automatik, die Schaltwippen und den eingesparten Schaltknüppel finde ich ganz nett. Was mir dann aber sofort wieder auf den Wecker geht sind die Fächer (egal welcher Bauart) wo sonst der Schaltknüppel sitzt. Die Dinger weg und einfach gerade runter wäre ein super Platzgewinn fürs Knie - gerade auch für den Mittelsitz bei ner Bank oder auch wenn man wie ich Einzelsitze hat und oft nach hinten durchgeht.

Die äußere Optik stört mich persönlich nicht so sehr. Und für die schöde lackierte Spange um den Grill zahle ich mit Sicherheit keine 100€ Aufpreis. Ja, mit komplett lackierter Schnauze und noch mehr verplempertem Kleingeld sieht er besser aus, wär mir aber schnurz. Innen die Optik ist in real auch nicht ganz so schlimm wie auf den Bildern. Einzig die schon angesprochenen kleineren Ablagen auf dem Armaturenbrett nerven und DAS LENKRAD!!! Dieses kugelige Plastikspielzeug mit seinen Tasterchen geht meiner Meinung nach mal überhaupt nicht in einem Transporter.

Ansonsten?...Hat sich ja nicht viel verändert...also eher ein Mopf zweiter Generation. Preislich würde sich die Kiste bei meiner Standardkonfiguration auch locker 5-6t€ über dem 906er Mopf bewegen. Zumindest momentan sehe ich das auch nicht ein das dafür zu zahlen. Mal sehen...

Almaric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 238
Registriert: 29 Apr 2013 20:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Almaric » 08 Jul 2018 20:26

Almaric hat geschrieben:
30 Jun 2018 21:35
Das im Sprinter war nun nur der Standardsitz, ich vermute allerdings das sich die Sitzfläche und insbesondere die Seitenwangen der Lehne von der Polsterung auch beim Schwingsitz nicht unterscheiden?! Müsste man sich angucken, sonst könnten die sämtliche Sitze gleich entsorgen.
Kleines Update:
Jetzt hab ich mal im elektrisch verstellbaren Sitz gehockt, das ist eine andere Welt. Den benötige / will ich zwar nicht, aber wenn der Schwingsitz auch so aufgebaut ist wär das schonmal super!

Ansonsten? Mir ist noch aufgefallen, dass die Einparksensoren am Heck nun auch 6 an der Zahl sind - oder gilt das nur für die 360° Kameraklamotte die das Auto hatte? Seitlich gibts jedenfalls nun je auch noch einen Sensor, im Grunde so wie vorne. Ob das nötig ist sei mal dahingestellt, eigentlich sollte man an der Stelle auch Alles im Spiegel sehen. Schaden kann es wohl nicht.

Und man hat mir nochmal bestätigt, dass der Laderaum von den Maßen wirklich komplett gleich geblieben ist. Abgesehen von der immernoch zu runden Form für einen Kastenwagen kann man so aber immerhin seine Möbel gleich wieder reinschieben ohne die Säge ansetzen zu müssen.

arnie_r
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 02 Dez 2015 09:51

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von arnie_r » 10 Jul 2018 10:30

ich las davon, dass der neue Sprinter auch mit einem bereits in der Mercedesflotte vorhandenen 1,8L Benziner zu bekommen sei - steht auf der US Seite, wird aber auch den europ. Markt betreffen; Weiß jemand um welchen Motor es sich handelt und ob dieser für einen Sprinter nicht unterdimensioniert sein wird?
derzeit Nissan Patrol Y61, BJ 2014, 4.2L Saugdiesel
zuvor verschiedene Landcruiser und Wrangler

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 959
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von v-dulli » 10 Jul 2018 10:41

arnie_r hat geschrieben:
10 Jul 2018 10:30
ich las davon, dass der neue Sprinter auch mit einem bereits in der Mercedesflotte vorhandenen 1,8L Benziner zu bekommen sei - steht auf der US Seite, wird aber auch den europ. Markt betreffen; Weiß jemand um welchen Motor es sich handelt und ob dieser für einen Sprinter nicht unterdimensioniert sein wird?
Es gibt den NCV3 schon mit diesem Kompressormotor als NGT.
http://media.daimler.com/marsMediaSite/ ... id=9361480

Das Problem ist nicht die Haltbarkeit des Motors sondern die fehlende Leistung - fühlt sich an wie eine Wanderdüne.
Gruß
v-dulli

arnie_r
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 02 Dez 2015 09:51

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von arnie_r » 10 Jul 2018 11:11

oh ok... danke!

ich "kannte" nur den V6 Ottomotor (3,0L?) im Sprinter mit 190kW

na dann bin ich mal gespannt was dabei rauskommt - vor allem für die amis
derzeit Nissan Patrol Y61, BJ 2014, 4.2L Saugdiesel
zuvor verschiedene Landcruiser und Wrangler

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1616
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von jense » 10 Jul 2018 11:20

Weiß jemand, ob es endlich den Tempomat aus den PKWs mit Programmierung über das Lenkrad und Anzeige über das Display gibt? Finde ich in den PKWs super, vor allem weil man die Geschwindigkeit nicht erst erfahren muss, um sie programmieren zu können.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, z.Z. im Ausbau zum Multivan XL

BIETE Beifahrer Doppelbank inkl. Sitzkasten, wie neu aus 2014, VW tasamo Stoff, ggf. mit Bodenmatte im Tausch? Interesse? PN!

Massa
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: 01 Feb 2005 00:00
Wohnort: Krefeld

Galerie

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Massa » 10 Jul 2018 17:03

arnie_r hat geschrieben:
10 Jul 2018 10:30
ich las davon, dass der neue Sprinter auch mit einem bereits in der Mercedesflotte vorhandenen 1,8L Benziner zu bekommen sei - steht auf der US Seite, wird aber auch den europ. Markt betreffen; Weiß jemand um welchen Motor es sich handelt und ob dieser für einen Sprinter nicht unterdimensioniert sein wird?
Hallo,
in der EU wird es keinen Benziner mehr geben, vielleicht später mal, schade das es so ist.
Gruß von Werner
Gruß von Werner
Ein Reisemobil Robel 630G LT 35 Bj. 2000 mit Benzinmotor Mercedes 314er( M111) und Flüssiggasanlage (LPG)
BRC Sequent Autogasanlage, 2x80L, gefahren mit LPG 168000km.

Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 296
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Neuer Sprinter 2018?

Beitrag von Jeroen_R90S » 11 Jul 2018 19:21

Heute beim Abholen von unser jungstes Sohnchen ein Vorfürwagen (ausgeleiht an ein lokale Firma) gesehen. Natürlich Silbergrau, mitlackierte Stoßstange, Alu-Felgen, Led-Leuchten, usw... sah doch schick aus. Soll aber etwas kosten! :-/

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

Antworten