Blattfedern Hinterachse VW LT

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
ly3d
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 24 Feb 2019 12:00

Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von ly3d » 14 Jun 2019 15:34

Hallo zusammen,

habe meinen Krankenwagen/Womoumbau nun auf Straße und würde gern das Ansprechverhalten der hinteren Federung verbessern.

Zum Fahrzeug:

VW LT 35 mit 3,5t z.GG. und einlagigen 23mm Blattfedern + Stabilisator an der Hinterachse

Der Wagen hatte vor dem Umbau ein Leergewicht von 3t und nun 2,4t. Dementsprechend ungedämpft hoppelt die Hinterachse über leichte Fahrbahnunebenheiten und Schlaglöcher. Sobald ich ca. 200 kg hinten einlade verbessert sich der Komfort spürbar. Den Luftdruck habe ich bereits auf 4 bar abgesenkt.

Gibt es Möglichkeiten durch andere Federn oder sonstige Maßnahmen das Ansprechverhalten der Federung auch im leeren Zustand zu verbessern?

Danke
Gruß
Stefan
VW LT 35 AHD "Ambuliner" --> Womo

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2368
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 18:10

Da werden dann zweistufige Federn eingebaut, auch "Komfortfederung" genannt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

ly3d
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 24 Feb 2019 12:00

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von ly3d » 14 Jun 2019 21:00

Klingt gut, gibt es da etwas Originales oder ist das Zubehör?

Gruß
Stefan
VW LT 35 AHD "Ambuliner" --> Womo

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2368
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 21:49

Beim 906 gibt es das als Original mit entsprechendem Ausstattungscode. Beim T1N bzw. LT2 kann ich dazu im Moment nichts sagen. Es sollte aber ähnlich sein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1057
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Uwe B. » 14 Jun 2019 22:13

...jupp, gab's serienmässig.
Hat mein 2000er LT Karmann Missouri serienmässig...wobei die 2-Blatt-Feder bei einem Fahrzeug mit einem nur gering schwankenden tatsächlichen Gewicht nahe dem zGG nun nicht grad den sinnvollsten Einsatzzweck erfährt.
Bei einem hohen Womo-Aufbau wäre ein einzelnes härteres Federblatt die bessere Lösung.
Hier ist sowas grad im Angebot:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Gruß, Uwe.

ly3d
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 24 Feb 2019 12:00

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von ly3d » 15 Jun 2019 07:27

Dann schätze ich, dass man dem Krankenwagen aus vorgenannten Gründen ebenfalls die einlagige Feder spendiert hat. Habe gestern mal im Blattfedershop geschaut und folgende zweilagige Federn gefunden:

1. 18mm/20mm
2. 18mm/29mm

Meine einlagige Feder hat 23mm, so gesehen dürfte die 1. Version wahrscheinlich reichen, da ich selten 1t zuladen werde. Im VW-Teileprogramm stehen leider keine Maße...wisst Ihr welche Stärke die zweilagigen Komfortfedern haben? Vielleicht wäre dann die Annonce bei Kleinanzeigen etwas für mich.

Danke
Gruß
Stefan
VW LT 35 AHD "Ambuliner" --> Womo

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1057
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Uwe B. » 15 Jun 2019 16:49

Hallo Stefan.
...mit der light-Version der 2-Blatt-Feder solltest du richtig liegen...ist bei meinem auch verbaut...hat aber leider bei mir wegen dem hohen Aufbau schwer zu kämpfen.
Sanft federn ist eine gute Sache...aber bei jeder Lenkbewegung hinten taumeln ist eben die Kehrseite der Medaille.
Wie auf meinem Bild zu erkennen hab ich den toten Weg bis zum Ansprechen des zweiten Federblattes mittels Maschinen-Gummifüßen statt der kleinen Gummidämpfer eleminiert...so trägt die zweite Feder schon im Stand mit und hält das Heck hoch...und hilft dem Hauptfederblatt nicht erst wenn dieses schon deutlich eingefedert hat, so wie es serienmäßig gedacht ist.

https://www.dropbox.com/s/xp7wn0ocr52l3 ... n.jpg?dl=0

Gruß, Uwe.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2368
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Vanagaudi » 15 Jun 2019 17:01

Uwe B. hat geschrieben:
15 Jun 2019 16:49
Wie auf meinem Bild zu erkennen
Wie dein Umbauer auf diese Feder gekommen ist, verstehe ich nicht. Aber deine Lösung ist nicht schlecht. Ein paar Fragen:
  • Die Schraube, geht sie durch beide Blattfedern hindurch?
  • Hast du die Schraublöcher selbst bohren müssen?
  • Sind das da Multiplexrundhölzer als Abstandshalter?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1057
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Blattfedern Hinterachse VW LT

Beitrag von Uwe B. » 15 Jun 2019 21:44

...hier sieht man rechts das Originalteil und links das von mir anfangs zur Optimierung verwendete Bauteil...beide mit festem Gewindebolzen versehen...was leider verhinderte, dass ich die Fahrzeughöhe hinten durch Unterlegscheiben anpassen konnte.
In der kurzen unteren Feder sind also 12er Löcher vorhanden...und die Gummielemente sind nur durch diese verschraubt. Oben liegen sie nur auf der Anlagefläche des dort extra verbreiterten Federblattes auf...

https://www.dropbox.com/s/9coc84y6gwpwi ... s.jpg?dl=0

Ich hab mir dann die gleichen Maschinenfüße mit 70mm Durchmessern mit Innengewinde statt Gewindebolzen besorgt...was mir jetzt ermöglicht die Fahrzeughöhe hinten bedarfsgerecht anzupassen weil ich nun die jeweils notwendige Schraubenlänge verwenden kann. Momentan sind tatsächlich 20mm Siebdruckplatten Lochsägenausschnitte untergelegt...damit steht das Fahrzeug zwar "leer" hinten leicht hoch...beladen aber genau richtig.
Großer Vorteil dieser Konstruktion: Geringere Wankneigung und die Achse hängt straffer unterm Auto...kippt also nicht bei jedem Anfahrvorgang drehmomentbedingt und macht das Einkuppeln/Anfahren damit besser dosierbar.

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2362028862

Gruß, Uwe.

Antworten