Chiptuning 312D 412D

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
haematoni
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 12 Mai 2023 16:21

Chiptuning 312D 412D

#1 

Beitrag von haematoni »

 Themenstarter

Hallo zusammen,

hat denn einer von euch Erfahrung mit dem Chiptuning beim alten OM 602 DE 29 LA mit 122 PS, verbaut im T1N 312D oder 412D?

Ich suche jemanden, der das "originale" Chiptuning der Firma Digitec hat. Bitte melden :)

Liebe Grüße und guten Start ins neue Jahr!
haematoni
Marius-HH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 139
Registriert: 12 Feb 2023 15:46

Re: Chiptuning 312D 412D

#2 

Beitrag von Marius-HH »

Moin,
habe die Firma mal kurz gegoogelt...
Aktuell gibt es auf deren Homepage wohl kein Chiptunging für diese Fahrzeug.

Hat evtl jemand erfahrung mit dem Teil von MAL Electronics?

Gruß Marius
2000 - 2003 VW T2
2003 -2022 VW LT1
seit August 2022 Sprinter 412D Concorde Wohnmobil
BJ 99 original 98tkm (Belegbar mit allen Tüv Berichten der letzten 20 Jahre...)
Sepp
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 05 Mär 2009 10:20
Wohnort: 33154

Re: Chiptuning 312D 412D

#3 

Beitrag von Sepp »

Tach!

Habe von der Firma Hopa noch ein eintragungsfähiges Zusatzsteuergerät für den E290 TD mit OM602.982 auf 114KW. Das Ptoblem ist nur, dass der E290 ein elektropneumatisch verstellbaren Turbo und ein LMM hat, und das Zusatzsteuergerät bei beiden Bauteilen Signale abgreift. Hatte mir das Teil für meinen G290 TD gekauft, aber nie eingebaut, da dieser keinen LMM hat und der Turbo sich selber reguliert.

Gruß
Sepp
Sprinter 903.622 Doppelkabine - 313CDI - 04/2002 - mit Tischer 360S als Wechselaufbau - D5WS und original Klimaanlage nachgerüstet - 2x Recaro Ergomed SAB Klima auf Schwingsitzkonsole - Brock RC15T in 6,5x16 ET63 mit 225/75R16 BF Goodrich A/T KO2
Benutzeravatar
der.harleyman
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1787
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Chiptuning 312D 412D

#4 

Beitrag von der.harleyman »

Hallo haematoni,
wie fit ist Dein Motor, dessen Einspritzung, Mechanik, Kopfdichtung, Steuerkette etc.?
Willst Du das wirklich machen? Ich bin nun schon viele Jahre als Kfz-Meister im Job und
habe da auch eine Menge Schrott gesehen, leider... :(
Schau mal hier:
https://motorblock.at/stalzamt-die-wahr ... otorentod/
Auch wenn es hier um BMW geht, sind viele Hinweise auch auf die anderen Hersteller übertragbar.
Ich stehe derartigen Eingriffen skeptisch gegenüber und zweifle deren echten Vorteil manchmal an.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 420.000km, na und?! :)
Eugen, HA
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 17 Sep 2011 22:08

Re: Chiptuning 312D 412D

#5 

Beitrag von Eugen, HA »

Moin Haematoni,

wir haben das mal machen lassen, aber bei einem 905 mit 156 PS.
Das wurde richtig professionell auf dem Leistungsprüfstand gemacht, mit Neuprogrammierung des Steuergerätes.
Die Leute, die das gemacht haben, sind Profis und arbeiten u.A. auch für die Deutsche Bahn usw.

Leistungszuwachs war super, aber egelmäßig gab es Probleme mit der Einspritzung. So alle 2000 km ging doe ESP-Leuchte an, und der Wagen in den Notlauf. Nach Neustart fuhr er wieder normal.

Wir haben die Änderungen letztendlich wieder rückgängig machen lassen, und seit dem ist wieder alles in Ordnung.

Ich denke, das Einspritzsystem konnte den Spritanforderungen nicht nachkommen, d.h., wir hätten vermutlich eine andere ESP benötigt.

Überleg Dir gut, was und wo du was machen lässt, oder ob das überhaupt sinnvoll ist.
Motorschaden wäre schon ziemlich sch...., oder

Herzliche Grüße
Eugen
Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen.
haematoni
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 12 Mai 2023 16:21

Re: Chiptuning 312D 412D

#6 

Beitrag von haematoni »

 Themenstarter

Hallo,
danke für eure Antworten.
Meiner hat 120.000 km weg, Motor und alle Teile sind noch jungfräulich. Nur leider hat dieser Motor (im Vergleich zum 416 CDI - Common Rail) zu wenig Leistung. Das einfachste für mich wäre das "originale" Chiptuning, was von Digitec in den 90ern entwickelt wurde. Ich suche also jemanden mit einem 412D/ 312D/ 212D mit 122 PS, der ein Chiptuning damals von dieser Firma hat machen lassen. Ich würde mich selber ums "Auslesen" kümmern.
BTW:
es gibt einen Thread "Frage: 412 Bj. '99 Chiptuning", den ich leider nicht verlinken kann. Da sind "Tuning"-Chips abgebildet. Wer sowas mal gesehen, wie es Einzug in seinen Sprinter gehalten hat, bitte melden :D
Benutzeravatar
der.harleyman
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1787
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Chiptuning 312D 412D

#7 

Beitrag von der.harleyman »

Ich rate Dir von weitergehenden Tuningmaßnahmen an diesem Motor ab.
Dieser Motor wurde damals als Turbo vermarktet, um dem Erfolg der TDI-
Modelle von Audi etwas entgegenzusetzen. Kräftig und sparsam war damals
die Devise. Bedenke aber, dass das Grundkonzept dieser Motoren weit zurück
zum Anfang der Achtziger reicht. Für derartige Belastungen waren diese Motoren
damals nicht vorgesehen. Du findest bei intensiver Recherche im Netz viele
Berichte z.B. zu den Stichworten Kopfdichtungsdefekt, Ölverbrauch, etc.
Dies betrifft auch die vergleichbaren Pkw-Modelle, da sie ja prinzipiell den
gleichen Motor nutzen. Auch der Turbodiesel mit sechs Zylindern gehört zu
dieser Motorenfamilie. Was im Serienzustand noch halten mag, kommt mit
Tuning schnell an oder über die kritische Grenze der Überlast.
Ein Beispiel? Motorblock aus Grauguss, Kopf aus Aluminium. Rechne mal aus,
um welches Maß sich der Kopf stärker(!) ausdehnt, als der Block. Mit den
Ausdehnungskoeffizienten von Alu und Guß kannst Du dies dann anhand
der Länge Deines Motors bestimmen. Der Kopf schiebt bei jedem Warmlauf
des Motors einen halben bis ganzen Millimeter über das Kurbelgehäuse.
Das ist eine enorme Belastung für die Kopfdichtung.
Mehr Leistung kommt von mehr Kraftstoff. Mehr Kraftstoff bringt mehr Temperatur.
Mehr Temperatur bringt mehr Stress für die Kopfdichtung.
Ich könnte Dir noch über Lagerdrücke und die daraus resultierenden
Belastungen für das Motoröl schreiben.
Aber vermutlich steht Dein Entschluss fest und Du wirst Deine Erfahrungen sammeln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag (Insgesamt 2):
Piet (19 Jan 2024 17:53), Vanagaudi (11 Jun 2024 16:27)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 420.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
MainzMichel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 235
Registriert: 17 Dez 2011 22:17

Re: Chiptuning 312D 412D

#8 

Beitrag von MainzMichel »

Hier ist der Link zum Thema, den haematoni gemeint hat.

Adios
Michael
99er Sprinter 412D mit Concorde-Wohnmobilaufbau A720G, 2,9l/90KW Schaltgetriebe
frankkk
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 19 Dez 2021 12:25

Re: Chiptuning 312D 412D

#9 

Beitrag von frankkk »

Hi,

Du bist mit digitec schon auf dem richtigen Weg. Die Firma, früher in Datteln, hat damals die Software geschrieben für Mercedes, ein Auftrag der an Pierburg gegangen ist, die as aber nicht geregelt bekommen haben. Die haben das sicherlich alles noch, auch wenn auf der website nichts mehr steht, Mal angerufen dort..?

Dass der Motor mit einem Eingriff von digitec überlastet wird ist Unsinn, im Gegenteil, Deine 122PS sind gedrosselt, offen hat der DELA Motor um 150PS (streuen ziemlich). Erst danach fängt ein "tuning" an, der Motor soll auch noch mehr als 150PS klaglos vertragen, das weiss ich aber nicht. Wenn Du bei digitec die "Drossel" rausnehmen lässt (bzw. das offene Protokoll aufspielen lässt) hast Du nicht nur etwa 150PS mit ein bisschen mehr Drehmoment, sondern auch einen etwas geringeren Spritverbrauch. Bei 120tkm ist der Motor gerade eingefahren, also auch da kein Problem, wenn es keinen Ölverbrauch gibt jetzt.

Viel Spass. Frank
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor frankkk für den Beitrag (Insgesamt 3):
Marius-HH (21 Jan 2024 10:32), haematoni (11 Jun 2024 14:07), MBj1703 (11 Jun 2024 15:24)
Marius-HH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 139
Registriert: 12 Feb 2023 15:46

Re: Chiptuning 312D 412D

#10 

Beitrag von Marius-HH »

Moin Heamatoni,
Wenn du was rausbekommen hast sag mal Bescheid. Da hätte ich auch Interesse meiner ist ja auch gerade eingefahren mit 105tkm.
Wenn die Antwort von frankkk stimmt. Wäre das ja super.

Gruß Marius
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marius-HH für den Beitrag:
haematoni (11 Jun 2024 14:07)
2000 - 2003 VW T2
2003 -2022 VW LT1
seit August 2022 Sprinter 412D Concorde Wohnmobil
BJ 99 original 98tkm (Belegbar mit allen Tüv Berichten der letzten 20 Jahre...)
haematoni
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 12 Mai 2023 16:21

Re: Chiptuning 312D 412D

#11 

Beitrag von haematoni »

 Themenstarter

Hallo Allerseits,

es ist so, wie frankkk es schreibt. der DELA hat gut Streuung, und 150 PS sind kein Problem.
Bei Digitec habe ich noch nichts erreicht, weder per Mail noch Telefon. Ich bleibe dran und informiere euch.

Alternativ findet man bei eBay Angebote, wo es um die reinen Tuning Chips geht, zum selber einlöten bzw. mit Service. Hier weiß man aber nicht, wo die Tuning Files herkommen, bzw. wer diese gemacht hat. Aber falls ich über Digitec nichts erreiche, wäre das meine Alternative.

Falls irgendjemand ein "getunten" 312D/ 412D kennt oder fährt, bitte hier melden! Ich würde das Steuergerät lesen und die Tuning Chips vervielfältigen, da hätten dann alle was davon.

Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor haematoni für den Beitrag (Insgesamt 2):
Schnafdolin (25 Jan 2024 21:49), MBj1703 (11 Jun 2024 15:25)
Travegoactros
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 08 Mär 2019 16:42

Re: Chiptuning 312D 412D

#12 

Beitrag von Travegoactros »

Ich habe mal bei Ebay ein Steuergerät gekauft. Der Teilenummer nach wahrscheinlich aus nem Unimog oder auch nem Export Sprinter. Laut dem Verkäufer sollen Tuning Chips drinne sein. Und auf der Platine seien extra Stecksockel um nach Wunsch wieder die Originalen Chips reinzustecken. Ich habs nicht aufgemacht, nur eingebaut und codiert. Läuft grundsätzlich gut. Allerdings habe ich im selben Zeitraum noch einige andere Umbauten am Fahrzeug gemacht, somit habe ich keinen direkten Vergleich vorher-nachher. Was mir gut gefiel war die Tatsache dass dieses Steuergerät von Werk aus keine Wegfahrsperre hat. Nämlich eine Sorge weniger. Im Paket mit von Ebay war eine kleine Tüte mit zwei Chips drinne. Aber wie gesagt ich hab mich nicht weiter damit beschäftigt.
Wie und was kann man dabei auslesen oder was hast du dann vor? Quasi vervielfältigen oder wie? Aber mir war so,als müsse man immer das Steuergerät öffnen zum lesen oder beschreiben der Daten? Ich müsste mal schauen wo ich die beiden mitgelieferten Chips hingeräumt habe....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Travegoactros für den Beitrag (Insgesamt 2):
Schnafdolin (25 Jan 2024 21:48), haematoni (11 Jun 2024 14:07)
haematoni
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 12 Mai 2023 16:21

Re: Chiptuning 312D 412D

#13 

Beitrag von haematoni »

 Themenstarter

Travegoactros hat geschrieben: 25 Jan 2024 19:57 Ich habe mal bei Ebay ein Steuergerät gekauft. Der Teilenummer nach wahrscheinlich aus nem Unimog oder auch nem Export Sprinter. Laut dem Verkäufer sollen Tuning Chips drinne sein. Und auf der Platine seien extra Stecksockel um nach Wunsch wieder die Originalen Chips reinzustecken. Ich habs nicht aufgemacht, nur eingebaut und codiert. Läuft grundsätzlich gut. Allerdings habe ich im selben Zeitraum noch einige andere Umbauten am Fahrzeug gemacht, somit habe ich keinen direkten Vergleich vorher-nachher. Was mir gut gefiel war die Tatsache dass dieses Steuergerät von Werk aus keine Wegfahrsperre hat. Nämlich eine Sorge weniger. Im Paket mit von Ebay war eine kleine Tüte mit zwei Chips drinne. Aber wie gesagt ich hab mich nicht weiter damit beschäftigt.
Wie und was kann man dabei auslesen oder was hast du dann vor? Quasi vervielfältigen oder wie? Aber mir war so,als müsse man immer das Steuergerät öffnen zum lesen oder beschreiben der Daten? Ich müsste mal schauen wo ich die beiden mitgelieferten Chips hingeräumt habe....
Moin,

genau, ich könnte die Chips lesen und vervielfältigen. Das Steuergerät müsste nur mit Sockeln bestückt werden. Kannst du Bilder von den Chips machen, die du separat liegen hast?

Bei Digitec hab ich nach wie vor nichts erreicht. Auf Meine Mails reagiert da keiner, Anrufe sind sinnlos. Die machen wohl nur noch moderne Motoren mit vorgefertigten Tunings und haben selbst keinen Plan mehr von Kennfeldern... schade, aber so ist das nun mal mit dem sterbenden "Hand"werk.

Ist alles schon wieder Monate her, aber ich bleibe dran. der DELA ist einfach ein super robuster Motor.. nur etwas laut. :D
MBj1703
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 09 Mär 2024 20:38
Kontaktdaten:

Re: Chiptuning 312D 412D

#14 

Beitrag von MBj1703 »

Speer bietet immer noch Chiptuning für den 312D an: https://www.speer-chiptuning.de/chiptun ... r_004.html
Keine Ahnung wie seriös die sind, oder ob es dir weiter hilft.
Gruß
Markus 8)

Sprinter 312D 10/1999 als Womo Eura Mobil i566 LS 03/2001
Travegoactros
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 08 Mär 2019 16:42

Re: Chiptuning 312D 412D

#15 

Beitrag von Travegoactros »

MBj1703 hat geschrieben: 11 Jun 2024 15:35 Speer bietet immer noch Chiptuning für den 312D an: https://www.speer-chiptuning.de/chiptun ... r_004.html
Keine Ahnung wie seriös die sind, oder ob es dir weiter hilft.
Ach du liebe Zeit.... Seriös? Nun ja, Menschen entwickeln sich manchmal weiter. Vielleicht klappts heut besser. Aber ich war vor Jahren mal dort mit meinem PKW. Das war vielleicht ein Erlebnis. Abenteuer triffts schon eher, kurzum zum Davonlaufen.
Antworten