Stabilisator Hinterachse wechseln / Stärke

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Cowboy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 306
Registriert: 01 Jun 2004 00:00
Wohnort: Bischofsheim/Rhön

Re: Stabilisator Hinterachse wechseln / Stärke

#31 

Beitrag von Cowboy »

Ich habe den Feiertag heute genutzt und meine Stabilager an der HA endlich fertig machen können ( C42 bzw. 17mm )
Nachdem Reparatursätze von Febi und Meyle für die inneren Lager nicht passend waren wegen den Lochabständen der Schellen, habe ich jetzt von Febi Gummiklötze bekommen, die in meine original Schelle passen.
20240501_111748.jpg
Auf dem Bild sind die alten Teile mit den Verpackungen der Ersatzteile. Die Teile haben insgesamt etwa 10 €uro gekostet, aber einiges an Nerven und Zeit um das Passende zu finden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cowboy für den Beitrag:
Rosi (02 Mai 2024 08:45)
-----------------------------------------------------------------
W902 212 Bj. 1998 Kombi flach und mittellang von 2004-2018
W906 319 Bj. 2012 Kombi flach und kurz mit 7G-Automatik 2018 - ???
rlorz
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10 Sep 2023 10:11
Wohnort: Modautal

Galerie

Re: Stabilisator Hinterachse wechseln / Stärke

#32 

Beitrag von rlorz »

Ich habe letzte Woche einen 25er Stabilisator von einem 907 verbaut und er fährt sich mit den 245/75/16 AT wesentlich besser.
Die Firma Wellmeyer Fahrzeugbau in Bad Laer verkauft neuwertige Stabis für 50-75€ (mit Gummilager und Koppelstangen) über Kleinanzeigen.
Sprinter 319 L2H2
Opel71
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Apr 2024 10:10

Re: Stabilisator Hinterachse wechseln / Stärke

#33 

Beitrag von Opel71 »

Interessantes Thema.

Wir fahren nicht im Gelände und insofern nervt das wanken mit den original Stabis 17/23 schon.

Was ich jedoch nicht verstanden habe, wie wankt ein Fahrzeug denn Achsweise unterschiedlich? Ist die Karosserie so weich ?
Klärt mich doch bitte mal auf.
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 302
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Stabilisator Hinterachse wechseln / Stärke

#34 

Beitrag von ernstl »

Auf der Straße wankt der Sprinter nicht achsweise (im Gelände eigentlich auch nicht). Bei stärkeren Verschränkungen vorn zu hinten, wird die Karosserie natürlich etwas "nachgeben". Um es ganz einfach zu beschreiben: hast du vorher die Stabis 17/23 mm und baust dann auf 17/25 mm um, dann ist es vorher ein Stabi mit 40mm (...natürlich nur der Einfachheit halber einfach addiert..) und danach 42mm. Durch die dickeren Stabis wird er sich z.B. bei Wind /Kurvenfahrten weniger neigen, aber im Gelände ist schneller ein Rad in der Luft. Mit dem dickeren / härteren Stabi hinten bekommt die Vorderachse etwas mehr Haftung (im Rahmen der Möglichkeiten) bei Kurvenfahrten - es wird mehr oder weniger "Haftung von hinten nach vorn verschoben" - bedeutet: das Heck könnte leichter ausbrechen / Fahrzeug übersteuert. Aus diesem Grund gibt der Fahrzeughersteller meist nur gewisse Kombinationen von Stabis frei. Ähnlich sieht es bei den Zuliefer / "Tuning"-Firmen aus. Einen "dickeren" Stabi vorn zu verbauen ist dann meistens ungefährlicher, weil du dadurch die Hinterachse in Kurvenfahrten "verbesserst", weil untersteuern "besser" ist, als übersteuern (einfach gesagt: in der Kurve lieber frontal gegen den Baum, als mit der Seite / Fahrertür).
Antworten