Drehzahlmesser nachrüsten

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Maik80
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 06 Dez 2019 19:50
Wohnort: SK

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Maik80 »

Mit der Tabelle kann ich jetzt nicht wirklich was anfangen.

Ich hätte halt gern was in 16" und möglichst eine handelsübliche Reifengröße. Kein Exot. 225/75-16 ist ja gut verfügbar, gibt viele Reifen auch mit hoher Traglast, usw.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

Vanagaudi hat geschrieben:
16 Sep 2019 11:32
Nicht ganz so einfach. Vermutlich musst du die Ader mit dem Drehzahlsignal vom MSG zum KI nachziehen. Darüber hinaus kann es erforderlich sein, das KI auf die nötige Impulszahl pro Umdrehung zu programmieren. Mit etwas Glück passt es aber schon. Ansonsten reicht es, die Uhr deines KI gegen den Drehzahlmesser auszutauschen. Eventuell fehlende Steckkontakte sind nachzulöten. Ist vielleicht einfacher, als ein gebrauchtes KI komplett neu zu programmieren.
Moin!
Nachdem ich den Dicken aus seinem Winterschlaf erweckt und mich um diverse Kleinigkeiten gekümmert habe, rückt das Thema Drehzahlmesser wieder in den Vordergrund ... es nervt nämlich füüüürchterlich, keinen DZM vor der Nase zu haben. :roll:

---> Wer kann mir sagen, auf welchem Pin des Steuergerätesteckers bzw. des Steckers am Kombiinstrument ich die Ader für das Drehzahlsignal finde (oder halt eben nicht finde, wenn sie noch nicht vorhanden sein sollte)?
---> Welche Farbcodierung hätte die Ader, wenn sie vorhanden wäre?

Ich werde wohl auf die Variante zurückgreifen, mir ein optisch zerschundenes KI als Organspender zu kaufen und daraus den Drehzahlmesser zu extrahieren, um ihn dann in das vorhandene KI zu verpflanzen. Teilenummer des Organspenders wäre die 2D0 919 860 F :!: :?:
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 544
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Vangaudi hat da recht. Als die Nachrüstung bei mir zur Debatte stand, hatte der Bosch-Dienst einen Bypass in den Kombistecker hinten gelegt. weiß eben leider nur nicht mehr, von wo er das Kabel gezogen hatte. Müsste ich dazu erst wieder alles aufruppen um nachzuguggen. Könnte aber auch sein, daß dies von der LiMa kommt. Aber meines dafürhalten wurde das Steuergerät nicht angetastet.
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

Dieselolli hat geschrieben:
25 Mär 2020 21:42
Aber meines dafürhalten wurde das Steuergerät nicht angetastet.
Wenn mich nicht alles täuscht, dann besitzt dein 208er doch gar mein Motorsteuergerät, oder? Das ist doch ein guter alter Saugdiesel...
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 544
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Schön beschrieben, ja, das iss ein sogar sehr guter alter Saugdiesel, der OM601. Aber eine Diagnose-steckdose zum Fehlerspeicher auslesen hat er bereits und da dachte ich halt in sofern......🤷🏼‍♂️
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

Naja, es gibt ja ggfs. noch andere Steuergeräte im Fahrzeug, die diagnosefähig sind ... Wegfahrsperre, SRS (Airbag / Gurtstraffer), ABS ... :wink:
Mein erster LT (mit ATA-Motor, dem analogen 2,8er TDI) hatte auch keiner Motorsteuergerät, aber dennoch die Diagnosebuchse wegen der oben aufgeführten Komponenten.

Aber wir schweifen ab :mrgreen: --- ich würde gerne elegant zu meiner obigen Frage zurücklenken:

---> Wer kann mir sagen, auf welchem Pin des Steuergerätesteckers bzw. des Steckers am Kombiinstrument ich die Ader für das Drehzahlsignal finde (oder halt eben nicht finde, wenn sie noch nicht vorhanden sein sollte)?
---> Welche Farbcodierung hätte die Ader, wenn sie vorhanden wäre?
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2978
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

Kalanahanitzna hat geschrieben:
25 Mär 2020 21:51
Dieselolli hat geschrieben:
25 Mär 2020 21:42
Aber meines dafürhalten wurde das Steuergerät nicht angetastet.
Wenn mich nicht alles täuscht, dann besitzt dein 208er doch gar mein Motorsteuergerät, oder? Das ist doch ein guter alter Saugdiesel...
Der OM601 hat einen Sensor an der Schwungscheibe für die Drehzahlmessung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

Gestern standen wir noch am Abgrund ... heute sind wir schon einen Schritt weiter. :P


Ich habe ein gebrauchtes Kombiinstrument mit Drehzahlmesser erworben (zwar ziemlich abgerockt, aber immerhin vergleichsweise preisgünstig), welches gestern geliefert wurde. Vorhin habe ich man dann mal daran gemacht, den DZM zu extrahieren --- das ging völlig problemlos:

20200329_155738 (Klein).jpg

Dennoch treibt mich nach wie vor die Frage um, wo denn nun Leitung für das Drehzahlsignal am KI bzw. am MSG anzuschließen wäre ... oder wo sie halt zu finden wäre, wenn die denn bereits vorhanden sein sollte. :?:

Hat jemand vielleicht einen Schaltplan für mich? :?:
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 544
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Ich hätte da schon was Schaltplanmäßiges hier vor liegen, als ich seinerzeit bei mir nachrüstete. Weiß aber nur nicht, ob ich die Schaltpläne von MB und Bosch abfotografieren und hier einstellen darf, ohne das
dann Admin Dennis Probleme bekommt. Das einfachste wäre daher, mir eine PN zuschreiben mit der persönlichen E-Postadresse, dann kann ich es darüber schicken.
Iss aber auf den T1N zugeschnitten, der Plan. Weiß also nicht, ob es auch bei deinem LT passt.
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

@ Olli: Der Schaltplan könnte mich zumindest ein kleines Stück weiter bringen: In Richtung Motor bzw. Motorsteuergerät wird bei MB die Belegung zwar komplett anders sein, als bei VW .... aber da die Kombiinstrumente ja technisch identisch sind, könnte ich zumindest dort am Stecker mit Hilfe des Schaltplans mal abgleichen, ob da da bei mir eine Leitung für das Drehzahlsignal anliegt.

Eine PN mit der Adresse von meinem elektronischen Postfach geht Dir kurzfristig zu... :D
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2978
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

Kalanahanitzna hat geschrieben:
29 Mär 2020 15:26
wo denn nun Leitung für das Drehzahlsignal am KI bzw. am MSG anzuschließen wäre
Steckerbelegungen für das Kombiinstrument findest du in diesem Beitrag.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Kalanahanitzna
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jun 2018 20:15
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Kalanahanitzna »

Vanagaudi hat geschrieben:
29 Mär 2020 16:54
Kalanahanitzna hat geschrieben:
29 Mär 2020 15:26
wo denn nun Leitung für das Drehzahlsignal am KI bzw. am MSG anzuschließen wäre
Steckerbelegungen für das Kombiinstrument findest du in diesem Beitrag.
Vielen Dank für den Hinweis ..... ich glaube, den Thread hatte ich in der Suche schonmal zwischen die Finger bekommen, hab aber nicht geschaltet dass der für mich relevant ist, weil ja 901/2/3 drüber steht. War doof, ja, merk ich selbst. :wink:
VW LT35 Baujahr 2000 / 2,5 TDI mit 109 PS (ANJ) / mit Einfamilienhaus hinten drauf
VW T4 Baujahr 1999 / 2,5 TDI mit 115 PS (AJT gechipt) / meine geliebte Arbeitshure

Antworten