Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

Am günstigsten kommst du weg, wenn du ein Hausmodul aufs Dach baust. Diekosten um die 120€ für 260-320 Watt. Dazu ein MPTT Laderegler, da kommt dann auch bei wenig Licht noch ein wenig Strom vom Dach und eine funktionierende Unterspannungsabschaltung für die Verbraucher haben die Regler auch meist mit verbaut.

Du hast eine Kompressor Box?
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Onkeljan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 02 Dez 2016 11:20

Fahrerkarte

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von Onkeljan »

Ja genau eine Kompressorbox von Engel.
Bedingt dadurch, dass ich eine Leiter auf dem Dachträger habe und (wenn auch selten) mehr dadrauf transportieren muss, würde ich ungerne ein starres Modul dadrauf setzen. Außerdem geht der Auspuff meiner Standheizung durchs Dach, da muss ich ja Abstand hin einhalten.
Denke ich lasse das mit den Modulen besser und schaue mich wegen einem Trennrelais um.
Mit welchem Queerschnitt sollte man die anschließen?
Reicht mir 16mm² Kupfer aus oder muss der Queerschnitt größer sein? Ich habe keine Ahnung welche Ströme da fließen können wenn man die mal zusammenschalten möchte zum starten.
Meine Starterkabel sind 50mm², aber das ist auch ein wenig übertrieben.
LT2 L2H2 BJ '05 2,8l 158PS
Lastenesel als Gespann im Baustellenalltag

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 0629181527

Sowas sollte reichen, wenn die Batterien nicht soweit auseinander stehen. 3m wäre mir bei 20 Quadrat schon zu weit, da würde ich dickeres Kabel nehmen. wichtig ist die Sicherung auf beiden Seiten möglichst nah am plus pol.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
jo.corzel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jo.corzel »

jense hat geschrieben:
12 Jan 2020 19:03
Am günstigsten kommst du weg, wenn du ein Hausmodul aufs Dach baust. Diekosten um die 120€ für 260-320 Watt. Dazu ein MPTT Laderegler, da kommt dann auch bei wenig Licht noch ein wenig Strom vom Dach und eine funktionierende Unterspannungsabschaltung für die Verbraucher haben die Regler auch meist mit verbaut.

Du hast eine Kompressor Box?
Warum so ein "Riesen-Trümmerteil", für eine 60 Liter Kompressorkühlbox reicht das was ich drauf habe mit 100 W völlig aus.

Bild
eBay-Artikelnummer:323872361360

gibt es teilweise auch noch günstiger und man kann es vorn an der Dachrundung aufkleben, da ist immer Platz für vorhanden auch wenn ein Dachgarten montiert ist.
Die Anlage bringt schon bei trübem Regenwetter 50-60% Leistung. Die Anlagen werden von Jahr zu Jahr besser nicht zu vergleichen mit älteren Hausmodulen.

Kommt aus dem maritimen Bereich und ist begehbar und hochflexibel und sehr effizient. Wenn der Wagen draußen steht gibt es nie Stromprobleme, zweite Batt ist nur Sicherheit. :wink:

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

Es geht hier auch um das Starten von Arbeitsmaschinen und nicht nur um die Kühlbox ... Solar war außerdem deine Idee....

Warum soll man 100 Watt aufs Dach machen, wenn man fürs gleiche Geld 300 bekommt und somit den Ertrag so erhöhen kann, dass es viel länger auch in den schlechten Jahreszeiten funktioniert.

Ich habe ein strangoptimiertes Modul und einen guten MPTT Regler, viel mehr geht zur Zeit nicht und sekbnst wenn du 10% mehr hast ist das schon viel...

Bei trübem Wetter 50-60% Leistung? Momentan? Kannst du mal bitte trübes Wetter definieren und die Jahreszeit dazu schreiben und die 60% erläutern! Danke!

Solar kommt aber eh nicht Frage für den Threadersteller, insofern egal, aber deine 60% machen mich schon ein bisschen stutzig... bei den Sonnenständen zur Zeit und der Bewölkung ...
Zuletzt geändert von jense am 13 Jan 2020 14:32, insgesamt 3-mal geändert.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

MaSchu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 154
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von MaSchu »

Moin,

siehe hier: https://www.leab.eu/cdr-200/40-12/24v#

Ich nutze die 40A Variante (schon seit Jahren) ; das können die LiMa's auch gut ab.

LG Martin
312D Koffer und 814D Vario Kasten

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

MaSchu hat geschrieben:
13 Jan 2020 12:59
Moin,

siehe hier: https://www.leab.eu/cdr-200/40-12/24v#

Ich nutze die 40A Variante (schon seit Jahren) ; das können die LiMa's auch gut ab.

LG Martin
Er hat noch den alten Sprinter mit D+ und ohne Batteriemanagment, da muss er für das Relais nicht soviel Geld ausgeben, da tut es auch ein ordentliches Trennrelais der alten Schule.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

MaSchu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 154
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von MaSchu »

@jense

Da hast du uneingeschränkt recht- ist teuer, aber sehr gut - , nutze ich aber auch in meinen "alten" 312er und 814er, da der Strom relativ Verlustfrei auf 40A Ladestrom für die Zweitbatterie begrenzt wird (schont die LiMa) und die Ladung der Starterbatterie Vorrang hat.

@jo

...100W reichen völlig aus...

ja, 12Uhr mittags bei direkter Sonneneinstrahlung von oben - shitt, ich habe dann 500W zuviel auf dem Dach :roll:

LG Martin
312D Koffer und 814D Vario Kasten

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

MaSchu hat geschrieben:
13 Jan 2020 15:27
@jense

Da hast du uneingeschränkt recht- ist teuer, aber sehr gut - , nutze ich aber auch in meinen "alten" 312er und 814er, da der Strom relativ Verlustfrei auf 40A Ladestrom für die Zweitbatterie begrenzt wird (schont die LiMa) und die Ladung der Starterbatterie Vorrang hat.

@jo

...100W reichen völlig aus...

ja, 12Uhr mittags bei direkter Sonneneinstrahlung von oben - shitt, ich habe dann 500W zuviel auf dem Dach :roll:

LG Martin
Die Limas machen das auch so mit, da sind keine Probleme bekannt. Bei den alten Bússen tut es das Trennralais auch. Das Teil was du hast ist ja schon fast so teuer wie ein Booster, der ist aber noch eine Ecke intelligenter.

Das im Winter die Sonne nicht scheint, und wenn dann nicht lange und erst recht nicht dann, wenn die Batterien leer sind, ist wohl offensichtlich. Das mehr Solarleistung mehr Strom vom Dach holt und dadurch eine längere Autarkiephase im Jahr gegegeben ist, ist auch offensichtlich. Das Jo, der mit Innen=Aussentemperatur schläft mit 100 Watt auch im Winter frei stehen kann, geschenkt, bei mir läuft dann die Planar nachts durch ... Je mehr Solarfläche, desto länger die Autarkiephase. Das das je nach Stromverbrauch dann nur im Hochsommer funktioiniert oder eben auch noch im Spätherbst ist ja klar ...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
jo.corzel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jo.corzel »

jense hat geschrieben:
13 Jan 2020 12:57
Es geht hier auch um das Starten von Arbeitsmaschinen und nicht nur um die Kühlbox ... Solar war außerdem deine Idee....

Warum soll man 100 Watt aufs Dach machen, wenn man fürs gleiche Geld 300 bekommt und somit den Ertrag so erhöhen kann, dass es viel länger auch in den schlechten Jahreszeiten funktioniert.

Ich habe ein strangoptimiertes Modul und einen guten MPTT Regler, viel mehr geht zur Zeit nicht und sekbnst wenn du 10% mehr hast ist das schon viel...

Bei trübem Wetter 50-60% Leistung? Momentan? Kannst du mal bitte trübes Wetter definieren und die Jahreszeit dazu schreiben und die 60% erläutern! Danke!

Solar kommt aber eh nicht Frage für den Threadersteller, insofern egal, aber deine 60% machen mich schon ein bisschen stutzig... bei den Sonnenständen zur Zeit und der Bewölkung ...
Na ganz einfach, weil die von dir empfohlenen "Trümmerteile" wie schon geschrieben nicht auf sein Dach passen, wenn er da schon einen Dachgarten für Materialtransport und Leiter montiert hat.

"Geiz ist Geil", aber sonst Sch.., weil zweimal gekauft dann meist teurer ist als gleich was gut geeignetes zum fairen Preis (kein Schnäppchen). :mrgreen:

Trübes Wetter = guck heute aus dem Fenster im mittleren Teil von Deutschland wo gerade wahrscheinlich alles grau in grau ist, wie hier in Köln um 14:47 Uhr. :mrgreen:

Vielleicht habe ich was überlesen, aber Onkeljan hat geschrieben im Sommer nur Kühlbox und Radio (Subwoofer) und im Winter Standheizung und Radio. :?:

Eine "Strombilanz" erstellen und mal rechnen was man maximal verbraucht und was auf der anderen Seite genau für eine maximale Leistung in welchem Zeitraum benötigt wird hilft meist Klarheit zu schaffen, welche Optionen übrig bleiben. :wink:

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

Ich finde Module zum Kleben für meine Zwecke ungeeignet und habe für mich das richtige gefunden. Das hat mit Geiz ist geil recht wenig zu tun - ich habe Beziehungen zu den Modulen und mittlerweile 3 Stück auch im Bekanntenkreis verbaut - dahinter hängt bei mir ein votronic MPTT Regler und eine Winston LifYpo4 Batterie ... Geiz geht anders.... Das Setup ist für meine Bedürfnisse so optimal, ich bin hochzufrieden. Vor allem der höherer Ertrag gerade bei wenig Licht ist für mich entscheidend. Ich finde es auch gut, das im Sommer durch die große Solarfläche auch im Schatten genug Strom für kaltes Bier vom Dach kommt und man sich deswegen nicht in die pralle Sonne stellen muss.

Sich selber zu überlegen und durchzurechnen, was brauche ich und wie will ich das erreichen ist das A und O, da hast du völlig recht.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

MaSchu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 154
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von MaSchu »

jense hat geschrieben:
14 Jan 2020 14:59
Vor allem der höherer Ertrag gerade bei wenig Licht ist für mich entscheidend. Ich finde es auch gut, das im Sommer durch die große Solarfläche auch im Schatten genug Strom für kaltes Bier vom Dach kommt und man sich deswegen nicht in die pralle Sonne stellen muss.
Stimmt genau! Noch ein positiver Nebeneffekt: Da die Hausmodule unterlüftet sind, erhitzt sich das Dach nicht so stark und damit das Innere des Autowagens nicht so sehr.

so sieht das auf meinem Vario aus, guggst du :wink:

P1040545.JPG
LG Martin
312D Koffer und 814D Vario Kasten

Benutzeravatar
jo.corzel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jo.corzel »

Das ist doch ok, wenn deine Lösung für dich passt und du zufrieden damit bist, finde ich. 8)

Bei mir reicht das 100W Flexpanel für die 60 Ltr. Kompressor-Kühlbox (bis -20 Grad C) und kühle Lebensmittel/Getränke und ständig volle Batterien (2x je 100Ah mit Trennrelais, wahlweise verblockbar, ohne Computer, nur STECA-Laderegler). Lima Standard 90A, reicht mir.

Bei mir sind 40mm Isolierung unter dem Dach, da erhitzt innen nich, außen ist mir wurscht, das Panel kann es offensichtlich ab. 8)

Die Sonne schickt keine Rechnung, bei Bedarf kann ich gegebenen Falls weitere Panel einfach anschließen, sehe ich im Augenblick nicht.

Da ich auch plane (nur bei Bedarf) einen "Dachgarten" zu installieren habe ich das gleiche Platzproblem und kann nur ein kleines für meine Zwecke ausreichendes flexibles Solarpanel installieren und zwar vorn über dem Führerhaus. Man kann die Panele auch schrauben wenn man will, beim kleben kein Gammel drunter möglich und passen sich der Dachkontour perfekt an, begehbar sind sie außerdem und seewasserfest (Umbau zum U-Boot aber nicht geplant :lol: .

Starre ca. 2cm dicke Hauspanel kann ich da nicht gebrauchen, auch wenn sie günstiger sind. Aerodynamisch sind sie sehr ungünstig und mit viel Windgeräusch verbunden.
(ab 160 kmh in jedem Fall, dann ohne Dachgarten :mrgreen: )

230V Anschluß mit 15A Waeco IuoU Ladegerät ist zwar vorhanden brauche ich eigentlich nur wenn der Wagen in der Halle steht, dann als Erhaltungsladegerät.

Sind alles nur Anregungen, jeder muß sich halt das Richtige raus suchen und/oder kombinieren für seinen speziellen Einsatzzweck.

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2574
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von jense »

Windgeräusche sind bei Montage flach auf dem Dach irrelevant. Die sind eh so extrem bei höheren Geschwindigkeiten, da macht das Modul keinen Unterschied mehr.... Zumindest bei meinem Hochdach Bus so. Mit Modul, ohne Modul ... kein Unterschied
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

MaSchu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 154
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Ladebooster vs Trennrelais..Neuaufsetzen Elektrik

Beitrag von MaSchu »

jense hat geschrieben:
14 Jan 2020 16:28
Windgeräusche sind bei Montage flach auf dem Dach irrelevant. Die sind eh so extrem bei höheren Geschwindigkeiten, da macht das Modul keinen Unterschied mehr.... Zumindest bei meinem Hochdach Bus so. Mit Modul, ohne Modul ... kein Unterschied
Bestätigt :!:
312D Koffer und 814D Vario Kasten

Antworten