Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 377
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von Schnafdolin » 04 Apr 2012 08:13

Bei meinem 4x4 sind doch die originalen Rückfahrscheinwerfer ab Werk nicht angeschlossen, stattdessen ist (leider nur rechts) ein einzelner Rückfahrscheinwerfer, wohl eher eine Funzel, angebaut. Das hab ich gestern geändert. Nun leuchten ein Stückchen weiter oben als im §§-Deutschland erlaubt, die originalen Rückfahrscheinwerfer. Ich bin begeistert: auf einmal kann ich etwas sehen!

Nun zur Frage. Als ich die Rückleuchten auseinander genommen habe, fiel mir auf, dass die untersten Lampenfassungen mit 5-Watt-Glühlampen bestückt sind, die aber zu keiner Zeit leuchten. Oben habe ich Brems- und Rücklicht als Zweifadenlampe, darunter die Rückfahrlampen, dann kommt die Blinklampe und darunter die 5-Watt-Lampe, die zu nichts nütze ist. Es ist auch noch ein Kabel- Steckplatz am Lampeneinsatz frei.

WAS IST DAS FÜR EINE GLÜHLAMPE? Oder ist beim Sprinter 4x4 ALLES anders? Ich dachte schon, dass die 5-Watt-Birnchen in der Originalversion die eigentlichen Rücklichter sind und stattdessen keine Zweifadenlampen eingebaut sind?

Grüße aus'm Tal

Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1837
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von Vanagaudi » 18 Mai 2019 11:31

Schnafdolin hat geschrieben:
04 Apr 2012 08:13
Oben habe ich Brems- und Rücklicht als Zweifadenlampe, darunter die Rückfahrlampen, dann kommt die Blinklampe und darunter die 5-Watt-Lampe, die zu nichts nütze ist. Es ist auch noch ein Kabel- Steckplatz am Lampeneinsatz frei.
Beim 4x4 fehlt die Nebelschlussleuchte in der Kombi-Rückleuchte. Beim 4x4 wäre sie an dieser Stelle zu hoch montiert, daher wird beim 4x4 die Nebelschlussleuchte immer separat unter der Heckstoßstange montiert. Dein unnützes 5-W-Leuchtmittel steckt an diesem Platz, und vermutlich gehört auch der unbesetzte Platz im Stecker zu dieser Leuchte. Eigentlich gehört dort 21W wie für eine einzelne Bremsleuchte hinein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 377
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von Schnafdolin » 20 Mai 2019 20:01

Beim jetzigen 4x4 hab ichs noch ein wenig anders gemacht:

Tagsüber leuchtet beim Rückwärts fahren die originale Funzel in der Stoßstange rechts. So wie vorgesehen.

Schalte ich das Licht ein (in der Regel ja Nachts...) zieht gleichzeitig ein Relais an, dessen Steuerstromkreis durch das Rücklicht bestromt wird. Es befindet sich hinterm rechten Rücklicht und bleibt so lange angezogen, wie das Licht brennt. Lege ich nun den Rückwärtsgang ein, werden zwei auf dem Dach befindliche LED- Arbeitsscheinwerfer über den Arbeitsstromkontakt des Relais' parallel geschaltet. Es brennen also die beiden auf dem Dach befindlichen lichtstarken LED- Scheinwerfer + die originale Funzel. Jetzt sehe ich eeeeendlich nachts auch mit der Rückfahrkamera, was hinterm Auto los ist.

Ich sag mal so: Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht 🌛 🌞
😎

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 498
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von joethesprinter » 20 Mai 2019 22:10

Bei meinem sind Nebelschlussleuchte und Rückfahrscheinwerfer nach unten gesetzt und die dritte Bremsleuchte hoch. Verrücktes Land...

Die Plätze oben in den ursprünglichen Leuchten sind leider tot 😔.
Wenn jemand einen Tipp hat, wie ich die Kabel da hoch bekomme... 🙃
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 377
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von Schnafdolin » 21 Mai 2019 19:39

joethesprinter hat geschrieben:
20 Mai 2019 22:10
Die Plätze oben in den ursprünglichen Leuchten sind leider tot 😔.
Wenn jemand einen Tipp hat, wie ich die Kabel da hoch bekomme... 🙃
Das ist von MB original so und gewollt.
Der §53d der STVZO lässt dadurch mehr Raum für eine extreme Höherlegung :idea:


Ermutigung zur Höherlegung Dank Bauhöhe der NSL

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

joethesprinter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 498
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Rücklicht Stecker/ Lampenbelegung

Beitrag von joethesprinter » 21 Mai 2019 21:25

Hehe... interessante Interpretation.
Oder auch Raum für den Rückbau...? :D Muss ich bei Gelegenheit mal messen.
In der FB-Gruppe sind einige die vehement behaupten ihre Autos hatten original keine nach unten gesetzten Leuchten.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten