Schaltprobleme 315CDI

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
alex76
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 04 Sep 2017 08:48
Wohnort: Österreich

Marktplatz

Schaltprobleme 315CDI

Beitrag von alex76 » 12 Okt 2018 12:38

Hallo!

habe folgendes Problem bei meinem 315 CDI 4x4 Bj. 2009. Beim Schalten der Gänge, egal ob rauf oder runder, kommt nach dem Loslassen der Kupplung
so eine Art Rucken/Schlagen(ist schwer zu beschreiben), wenn man die die Kupplung beim Loslassen, etwas schleifen lässt ist es gut/besser.
Hat wer eine Idee an was es liegen kann.


Danke!
Alex

Benutzeravatar
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5872
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Schaltprobleme 315CDI

Beitrag von Opa_R » 12 Okt 2018 21:56

Hy :wink:
Am Schwungrad :roll: , mach mal an der Kupplungglocke rechts die Kappe ab , da wo der Entlüfternippel des Zentralausrückers sitzt.Nun kannst du mit einem Schraubendreher prüfen wie weit und leicht sich das Schwungrad verdrehen läßt.Auch kann man da nach dem Vertikalen Spiel des Schwungrades schauen ! Leider ist das nur eine ungenaue Visuelle Prüfung , und man sollte wissen wieviel Spiel das Schwungrad haben darf :roll: Daher , hin zum " :D " und die Nachsehen lassen :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

alex76
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 04 Sep 2017 08:48
Wohnort: Österreich

Marktplatz

Re: Schaltprobleme 315CDI

Beitrag von alex76 » 14 Okt 2018 05:23

...danke für die Rückmeldung. Bin derzeitauf Urlaub. Werd ich mir nach meiner Rückkehr ansehen.
Danke

Alex

alex76
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 04 Sep 2017 08:48
Wohnort: Österreich

Marktplatz

Re: Schaltprobleme 315CDI

Beitrag von alex76 » 23 Okt 2018 05:26

Hallo!

Bin aus dem Urlaub zurück und habe mich gestern mal unters Auto gelegt!
Habe den schwarzen Kunststoffdeckel abgenommen und mit einem Schraubenzieher versucht das Spiel des Zweimassenschwungs zu ermitteln:
Axiales Spiel: ca 2mm
Radiales Spiel: ca. 2cm(20mm)

Die Werte habe ich mit keinem Messgerät gemessen - sind daher nur geschätzte Werte.

Wenn der Motor am Stand läuft und man betätigt die Kupplung, gibt es kein Geräusch.

Gruß!
Alex

Antworten