Sprinter 312 Wanderdüne

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
990077
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10 Jul 2018 22:54

Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von 990077 » 10 Jul 2018 23:12

Hallo,
Wir haben uns (Papa,Mama & 3 Kids) ein Wohnmobil Frankia A6800 in Neuwagen Zustand gekauft.
312D, EZ 06/1998, 2.9 Diesel mit original 052.000 Km und da liegt meines Erachtens das Problem!
Auf gerade Strecke läuft er Maximal 95, aber am Berg/Hügel geht er bis auf 45/50 runter.
Er läuft sehr sauber und qualmt nicht,hat aber seit 2013 nur 3000 km zurückgelegt.
Was kann ich machen um den Sprinter wieder zu beleben?
Damit wir uns trauen damit in Urlaub zu fahren.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Benutzeravatar
wuestenhans
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 87
Registriert: 06 Sep 2016 06:13

Marktplatz

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von wuestenhans » 11 Jul 2018 03:29

Würde sagen der Dieselfilter ist dicht, wenn du den wechselst, den neuen Filter mit Diesel füllen und dann festschrauben.
Mfg. Hans

Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 835
Registriert: 30 Mär 2016 15:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von Nightliner » 11 Jul 2018 05:29

Moin, hört sich nach Notlauf an, ich würde zu MB fahren und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Kann alles mögliche sein, von verstopften Auspuff über Luftmassenmesser bis hin zur Einspritzdüse (NBF) usw.......
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011

990077
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10 Jul 2018 22:54

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von 990077 » 11 Jul 2018 07:06

Hallo und danke für die Antworten.
Vor 3 Wochen war das Fahrzeug bei Mercedes.
Wartungsdienst mit alle Filter und Ölwechsel (Motor, Getriebe und Hinterachse), Hydraulik Bremsanlage entlüften und neue Wisscherblätter montiert. Inkl Arbeit und Kleinteile 1035.30€!!!

Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 835
Registriert: 30 Mär 2016 15:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von Nightliner » 11 Jul 2018 07:18

Und was sagt der Fehlerspeicher?
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011

Benutzeravatar
wuestenhans
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 87
Registriert: 06 Sep 2016 06:13

Marktplatz

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von wuestenhans » 11 Jul 2018 12:40

Ich glaube nicht dass das Fahrzeug einen Fehlerspeicher hat, Bj. 1998 2,9 Liter Diesel, bin mir aber nicht sicher.
Ich hatte mal einen Unimog 404 mit einem 2,9 Liter 5 Zylinder Motor, der lange gestanden hat, ich hatte das gleiche Problem, keine Leistung am Berg bis stillstand. Der Diesel im Tank war durch die lange Standzeit verschmutzt. Musste 2 x innerhalb von 300 km den Diesel Filter wechseln. Die Spritpumpe würde ich auch Kontrollieren. Die Entlüftung vom Tank / Tankdeckel würde Kontrollieren.
Hans

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 960
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von v-dulli » 11 Jul 2018 13:07

wuestenhans hat geschrieben:
11 Jul 2018 12:40
Ich glaube nicht dass das Fahrzeug einen Fehlerspeicher hat, Bj. 1998 2,9 Liter Diesel, bin mir aber nicht sicher.
Ich hatte mal einen Unimog 404 mit einem 2,9 Liter 5 Zylinder Motor, der lange gestanden hat, ich hatte das gleiche Problem, keine Leistung am Berg bis stillstand. Der Diesel im Tank war durch die lange Standzeit verschmutzt. Musste 2 x innerhalb von 300 km den Diesel Filter wechseln. Die Spritpumpe würde ich auch Kontrollieren. Die Entlüftung vom Tank / Tankdeckel würde Kontrollieren.
Hans
Der OM602 DE 29 LA hat eine elektronische Einspritzung und somit einen Fehlerspeicher.
Gruß
v-dulli

Silvester
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 223
Registriert: 22 Nov 2013 15:32

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von Silvester » 11 Jul 2018 13:12

genau so ist es :|

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 960
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von v-dulli » 11 Jul 2018 13:15

990077 hat geschrieben:
11 Jul 2018 07:06
Hallo und danke für die Antworten.
Vor 3 Wochen war das Fahrzeug bei Mercedes.
Wartungsdienst mit alle Filter und Ölwechsel (Motor, Getriebe und Hinterachse), Hydraulik Bremsanlage entlüften und neue Wisscherblätter montiert. Inkl Arbeit und Kleinteile 1035.30€!!!
Funktioniert die Umluftklappe der Innenraumbelüftung bzw. die Scheinwerferhöhenverstellung?
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
derHenry
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von derHenry » 11 Jul 2018 15:38

Mein Verdacht bei so einem Fahrzeug : Dieselpest. Ich würde mal die Spritleitung von der Dieselpumpe abziehen und schauen ob die nicht zugewachsen ist. Evtl. die Leitung bis zum Tank austauschen. Ansonsten Systemreiniger direkt von der Dieselpumpe ansaugen lassen und den Motor durchräumen lassen .

Gruß und viel Erfolg

der Henry
6 Zylinder/ 5 Türen/ 4 x4 Antrieb / 3 liter Hubraum / 2 Div. Sperren / 1 Traum

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 960
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von v-dulli » 11 Jul 2018 15:51

derHenry hat geschrieben:
11 Jul 2018 15:38
Mein Verdacht bei so einem Fahrzeug : Dieselpest. Ich würde mal die Spritleitung von der Dieselpumpe abziehen und schauen ob die nicht zugewachsen ist. Evtl. die Leitung bis zum Tank austauschen. Ansonsten Systemreiniger direkt von der Dieselpumpe ansaugen lassen und den Motor durchräumen lassen .

Gruß und viel Erfolg

der Henry
Möglich, hätte aber beim Filterwechsel in der Werkstatt auffallen müssen.
Gruß
v-dulli

peteburns
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 02 Jul 2018 10:34

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von peteburns » 11 Jul 2018 19:09

Luftdruck aus Turbo ist OK?

Benutzeravatar
derHenry
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von derHenry » 12 Jul 2018 07:43

[/quote]

Möglich, hätte aber beim Filterwechsel in der Werkstatt auffallen müssen.
[/quote]

Es muß nicht unbedingt der Filter sein, es können auch nur Tank und Spritleitungen betroffen sein. Wenn die zu sind kommt einfach zu wenig.

https://herman-unterwegs.de/dieselpest- ... eseitigen/

Gruß derHenry
6 Zylinder/ 5 Türen/ 4 x4 Antrieb / 3 liter Hubraum / 2 Div. Sperren / 1 Traum

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 960
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von v-dulli » 12 Jul 2018 09:04

derHenry hat geschrieben:
12 Jul 2018 07:43
Möglich, hätte aber beim Filterwechsel in der Werkstatt auffallen müssen.
[/quote]

Es muß nicht unbedingt der Filter sein, es können auch nur Tank und Spritleitungen betroffen sein. Wenn die zu sind kommt einfach zu wenig.

https://herman-unterwegs.de/dieselpest- ... eseitigen/

Gruß derHenry
[/quote]

Ohne die Diskussion unnötig in die Länge ziehen zu wollen ..........
Nach über 30 Jahren Werkstatterfahrung im Nfz-Bereich ist mir Dieselpest nicht unbekannt aber noch nie habe ich erlebt dass etwas das Leitungen zusetzt nicht im Filter zu finden ist, egal ob Partikel oder Chemie. Und ja, ich habe schon, durch chemische Reaktion, komplett verstopfte Einspritzsysteme gesehen. Das konnte man sowohl am/ im Filter sehen als auch riechen.

Wenn allerdings ein "Sachverstandfreier" - solche soll es auch in Werkstätten geben - diese Arbeit durchführt ist Alles möglich.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Darth Fader
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 586
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Sprinter 312 Wanderdüne

Beitrag von Darth Fader » 12 Jul 2018 12:30

v-dulli hat geschrieben:
12 Jul 2018 09:04
Nach über 30 Jahren Werkstatterfahrung im Nfz-Bereich ist mir Dieselpest nicht unbekannt aber noch nie habe ich erlebt dass etwas das Leitungen zusetzt nicht im Filter zu finden ist, egal ob Partikel oder Chemie. Und ja, ich habe schon, durch chemische Reaktion, komplett verstopfte Einspritzsysteme gesehen. Das konnte man sowohl am/ im Filter sehen als auch riechen.
Jo.
Aber bei 3000km in den letzten 5 Jahren und einem 20 Jahre alten Fahrzeug würde ich jetzt nicht zwangsweise davon ausgehen, daß der letzte Filterwechsel durch einen der Vorbesitzer ausreichend lange zurückliegt, daß man zwangsweise beim aktuellen Wechsel die Pest sieht.
Vielleicht ist ja genau dort das Problem begraben gewesen, daß man schon versucht hat die Pest zu beseitigen oder den Fehler zu korrigieren und gescheitert ist.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Antworten