Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Forum für den Mercedes Sprinter (NCV3) und den VW Crafter.
Antworten
mh.schreiber
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von mh.schreiber » 15 Feb 2018 00:20

Moin in die Runde,

kurze Frage: ist in der Bordelektronik (eines 2014er Sprinters) schon ein Schutz vor Tiefentladung der Batterie durch Verbraucher wie Radio etc. eingebaut?

Hintergrund: Meine Batterie hat (vermutlich aufgrund mehrerer Verbraucher, ich habe mein Android-Radio unter Verdacht) nach Standzeit von 2-3 Tagen nur noch 11,7V. Gemessen mittels eines Bluetooth-Spannungsmessers. Aber weiter sackt die Spannung nicht ab, auch nach längerer Standzeit.

Gruß,
Michael

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 709
Registriert: 08 Feb 2012 21:47

Galerie

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 15 Feb 2018 07:42

Moin

Ich denke nicht.
Wenn z.B. ein Relais dazwischen ist ( Radio - Batterie ) würde das Relais bei 11,7 V nicht mehr anziehen. Somit würde sich die Batterie auch nicht weiter entladen.
Vielleicht reagiert ab 11,7 V auch der CAN BUS nicht mehr ... :?:

Zur Sicherheit, messe mal mit einem Multimeter nach ( entgegen dem Bluetooth-Spannungsmessers ) :roll: .

Gruss
Bj. August / 2010, 144.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 192
Registriert: 26 Jun 2016 10:53
Wohnort: Ulm

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von Mat » 15 Feb 2018 18:24

Zur Info: Eine Tiefentladung liegt erst unterhalb von 10,5V vor.

Ein 12V Relais dürfte mit 11,7V noch funktionieren.

Statt irgendwelcher Verbraucher würde ich vermuten, dass die Batterie bereits ihre besten Zeiten hinter sich hat und generell nicht mehr ihre Sollspannung erreicht.

Daher sollte man direkt nach dem Abstellen messen, ne Stunde danach und dann in regelmäßigen Abständen.
Ich vermute, dass die Batterie bereits nach kurzer Zeit auf ihre 11,7V fällt.

Auch sollte man für eine vernünftige Messung ein anständiges Multimeter verwenden.
Das kann man dann auch in Reihe zwischen die Batterie und die Verkabelung hängen und sieht dann sofort, ob und wenn ja, wie viel Strom noch fließt. Mehr als 10A können die meisten Multimeter zwar nicht messen, aber wenn da noch solche Ströme fließen, dann wäre die Batterie nach 2-3 Tage nicht bei 11,7V sondern eher irgendwo nahe 0.

Viel Erfolg und Grüße von einem mit Batterie-Totalschaden :roll:
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 709
Registriert: 08 Feb 2012 21:47

Galerie

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 15 Feb 2018 19:24

Hallo

Bei mir war mal, originale Batterie ab Werk, eine Zelle kaputt. Schon nach 5 Jahren !

Gruss
Bj. August / 2010, 144.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 192
Registriert: 26 Jun 2016 10:53
Wohnort: Ulm

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von Mat » 15 Feb 2018 19:49

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
15 Feb 2018 19:24
Schon nach 5 Jahren !
Das entspricht der durchschnittlichen Lebensdauer einer Batterie.
(Je nach Anzahl der Zyklen)
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 567
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von Crafter277 » 15 Feb 2018 21:10

In unserem Fahrzeug ist die Fahrzeugbatterie 8 Jahre alt geworden und die zwei Batterien im Wohnbereich sind jetzt schon 9 Jahre alt. So viel zur Lebensdauer von Batterien.
Aber, wenn das Fahrzeug im Winter steht, werden die Batterien alle 4 Wochen für 24 Stunden geladen. Also von nichts kommt nichts. Überigens, wenn die Spannung unsere Akkus unter 12 Volt gehen.........reagiere ich. :wink:

MfG Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

mh.schreiber
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Re: Schutz vor Tiefentladung bereits Serienausstattung?

Beitrag von mh.schreiber » 16 Feb 2018 15:40

Mat hat geschrieben:
15 Feb 2018 18:24
Daher sollte man direkt nach dem Abstellen messen, ne Stunde danach und dann in regelmäßigen Abständen.
Ich vermute, dass die Batterie bereits nach kurzer Zeit auf ihre 11,7V fällt.
Gute Idee und Recht hast du. Geht ziemlich schnell, ca. 5-10min nach dem Abstellen (ca. eine Stunde Fahrt) ist die Batterie wieder auf 11.7V runter.

Habs mal Stichprobenartig mit dem Multimeter nachgemessen und auch mit der Spannung an der ECU via OBD2 verglichen, leider lag das Bluetoothding immer richtig.

Vielen Dank euch, dann such ich mir wohl mal eine neue Batterie :)

Antworten