eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Forum für Umfragen im Bereich Fahrzeug
Antworten
Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Dieselolli »

Hallo, Ich bins wieder, der, der immer viel wissen möchte. Nun maa ne Frage zu meinen Fahrzeugschein. Wenn ich nich genau wüßte, daß mein Bus nur 100 Sachen laufen würde, täte mich mal interessieren, was da in dem unten aufgefürten Text steht, Ich zitiere:
"zu T: 125, 130 OD.135"
Ich weiß nur, daß unter "T" die Geschwindigkeitsangabe zu finden ist, aber warum zeigen sie drei verschiedene Geschwindigkeiten auf??? :?:
(KFZ-Schein Siehe im Anhang)

MfG
Olli
Dateianhänge
001.jpg
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 10:09

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Techniker »

Hallo,

kann das sein, dass die Geschwindigkeiten gleich für alle drei unterschiedlichen Achsübersetzungen eingetragen sind? Damit wären die alle drei samt Lärm-und Abgaswerte typisiert.

Gruß, Techniker

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Dieselolli »

Hallo Techniker,

Wenn ich das denn wüßte, wäre ich n´ganzes Stück weiter in der Fragerunde. :wink:
Aber vorstellbar wäre es schon, nur, ich hab ja nur eine von denen, somit wäre dieser Eintrag dort unten ja überflüßig.
Es könnte also durchaus noch ne andere Erklärung geben, eben nur welche?

Gruß
Olli

Techniker hat geschrieben:Hallo,

kann das sein, dass die Geschwindigkeiten gleich für alle drei unterschiedlichen Achsübersetzungen eingetragen sind? Damit wären die alle drei samt Lärm-und Abgaswerte typisiert.

Gruß, Techniker
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
miniCamper
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 24 Sep 2014 11:08

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von miniCamper »

Bei mir steht in etwa das selbe drinn:
T 135
22 ZU T: 130, 125, 120, 100

Was das genau zu bedeuten hat hab ich auch noch nicht herausgefunden :?:

gruß miniCamper

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Dieselolli »

Daraus schlußfolgere ich maa, daß dein 82 PS Flitzer eine eingetragene Höchsgeschwindigkeit von 135 km/h besitzt. Das gleiche müßte sozusagen ooch in etwa bei mir drin stehen und im Umkehrschluß ooch erreichen. Wäre zumindest schön! :wink:

Gruß Olli


miniCamper hat geschrieben:Bei mir steht in etwa das selbe drinn:
T 135
22 ZU T: 130, 125, 120, 100

Was das genau zu bedeuten hat hab ich auch noch nicht herausgefunden :?:

gruß miniCamper
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3100
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Kühltaxi »

Ich würde behaupten das sind verschiedene Abriegelgeschwindigkeiten die der Freundliche per Stardiagnose einprogrammieren kann.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Dieselolli »

Das könnte man zumindest annehmen bei den CDI-Modellen, aber dieser rein mechanisch arbeitende OM 601 entbehrt sicherlich diese von dir angesprochene Einprogrammierung. Wüßte zudem auch nicht, wo diese auf den Motor einwirken sollte. Das einzige elektrische an diesen Aggregat sind meines Erachtens doch die Glühkerzen und der Absteller an der Reiheneinspritzpumpe. Es sei denn, du beziehst dich auf die Fahrzeugdaten von MiniCamper seinen CDI.
Kühltaxi hat geschrieben:Ich würde behaupten das sind verschiedene Abriegelgeschwindigkeiten die der Freundliche per Stardiagnose einprogrammieren kann.
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
emjot
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 14 Jan 2017 09:21
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Kontaktdaten:

Galerie

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von emjot »

Ich könnte mir vorstellen, dass hier unterschiedliche Aufbauvarianten gemeint sind, wie zum Beispiel Koffer, Pritsche oder Kasten ... unterschiedlicher Aufbau = unterschiedliche Höchstgeschwindigkeit, bei gleicher Motorisierung ... würde insbesondere bei Wohnmobilen Sinn machen, wo im Werk ja nur Führerhaus,
Motor und Chassis gefertigt werden.
Grüßle, Markus

Sprinter 316 cdi kompakt Hochdach 10/2016 Automatik

"Mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde"

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3100
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Kühltaxi »

Dieselolli hat geschrieben:Es sei denn, du beziehst dich auf die Fahrzeugdaten von MiniCamper seinen CDI.
Ja, das meinte ich.
Motoren wie deinen kann man aber auch geschwindigkeitsabregeln wenn man unbedingt will, ist nur aufwendiger, ungefähr wie ein mechanischer Tempomat der am Gaszug rumrückt. Die ganzen ollen Groß-Lkws mußten das schon in den 90ern haben.
Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten in deinen Papieren, sind ja nicht viele und differieren nicht stark, werden wohl auf unterschiedlichen Achsen/Übersetzungen basieren, oder wirklich nur Hochdach oder sonstwas am Aufbau.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Dieselolli »

Kühltaxi hat geschrieben:
Dieselolli hat geschrieben:Es sei denn, du beziehst dich auf die Fahrzeugdaten von MiniCamper seinen CDI.
Ja, das meinte ich.
Motoren wie deinen kann man aber auch geschwindigkeitsabregeln wenn man unbedingt will, ist nur aufwendiger, ungefähr wie ein mechanischer Tempomat der am Gaszug rumrückt. Das sollte bei Elektronik entbehrenden Dieselmotoren eigentlich ne einfache mechanische Sache sein, z.B. den Drehzahlversteller an der ESP kürzer einzustellen und diese Einstellvorrichtung dann zu verplomben. ganzen ollen Groß-Lkws mußten das schon in den 90ern haben.
Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten in deinen Papieren, sind ja nicht viele und differieren nicht stark, werden wohl auf unterschiedlichen Achsen/Übersetzungen basieren, oder wirklich nur Hochdach oder sonstwas am Aufbau.
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3100
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: eingetragene Geschwindigkeiten im Fahrzeugschein

Beitrag von Kühltaxi »

Es soll aber ja nicht die Drehzahl beschränkt werden sondern die Geschwindigkeit. Man könnte jetzt natürlich nur die Drehzahl im höchsten Gang entsprechend der Geschwindigkeit beschränken, wäre auch eine Möglichkeit beim Sprinter mit nur fünf Gängen. Sie haben's halt anders und aufwendiger gemacht bei den alten Lkws, wahrscheinlich weil die zu viele Gänge hatten in denen man höhere Geschwindigkeiten als die damals eingestellten 85 (später 90) erreichen konnte und man das dann für jeden Gang separat hätte berechnen und einstellen müssen.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Antworten