319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

Hallo zusammen,

mein jungfräulicher, gerade mal 1.800km junger Motor in meinem neuen 319er 4x4 Schalter zeigt ein nervtötendes Problem in Form einer Leistunggschwankung beim Beschleunigen:

- Ausgangspunkt: Motor bei 1600 umin
- Gaspedal ca. 75% (und überhalb sowieso)
- Motor fängt an zu ziehen
- Bei ca. 1.700 umin lässt für ca. 1 Sekunde die Leistung nach (deutlich spürbar, und im "Momentanverbrauch" sichtbar: Schnappt 3-6l nach unten und kommt wieder hoch, also zB von 28l auf 23l und wieder auf 28l, binnen 1 Sekunde)
- Bei ca. 1.900 umin das gleich nochmal, nur scheinbar etwas weniger Schwankung.
- Ab ca. 2.000 umin zieht der Motor dann gleichmäßig durch

- Fehler ist wiederholbar, tritt immer auf
- Betrifft die Gänge 3,4,5,6 (zumindest spüre/lese ich nichts in den Gängen 1 und 2)
- Bei Bergfahren ist das Problem, aufgrund der größeren Anstrengung des Motors, gefühlt schlimmer
- In seltenen Fällen zuckt der Momentanverbrauch um 10l kurz nach unten, was dann schon fast zu einem Ruckeln führt

Das ist halt genau der Drehzahlbereich, in dem ich den Motor oft bewege, und da fällt mir das bei jeder Gelegenheit auf. Wagen fährt zwar, aber es nervt mich gewaltig. Zumal der verbaute V6 ja eigentlich ein bewährtes, schon lange hergestelltes Gerät ist.

Ich bin nächste Woche in der Niederlassung, um das (hoffentlich beim ersten Mal!) abschließend zu klären.
Wenn jemand diesen Fehler auch hat/hatte, dann bitte zwecks Vorbereitung meines Termins die Lösungen/Hinweise teilen. Danke.

Grüße
streetman23
Alexis
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 09 Jul 2018 13:07
Wohnort: Uetersen SH

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Alexis »

Moin!

Exakt das selbe habe ich auch. Wenn auch nur noch selten und weniger schlimm aber es ist da.
Die Werkstatt hatte damals das Ladeluftsystem abgedrückt und Sensoren getestet. Haben aber nichts finden können.
Was ich für mich ausmachen konnte ist, dass dieses „Zucken“ vermehrt bzw. ausschließlich unter Vollast bei hohen Temperaturen und angeschalteter Klima vorkommt. Auch spielt es eine Rolle ob ich Vollgas gebe oder eher sanfter und kontinuierlich Gas gebe.
Es ist aber wie gesagt nur noch kaum vorhanden. Also Kopf hoch, du musst ihn glaube ich erstmal einfahren :D

LG
Alex
2016er Sprinter 906, 319, Werksallrad+Untersetzung , Schalter, Euro 6, Mixto 4 Sitzer, Womo-Selbstausbau
Benutzeravatar
dg0ocg
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1030
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von dg0ocg »

Guten Abend,

bei meinem vorherigen Sprinter hatte ich anfänglich auch Leistungseinbrüche. Das habe ich so lange ausgehalten, bis ich mal mit meinem Hänger im Thüringer Wald nur noch solche Einbrüche hatte und es genervt hat und ich die Berge mit normalen Drehzahlen nicht mehr hoch fahren konnte.

Nach dem Wechsel des AGR Ventil's war das Problem erledigt....die Vorführfahrt mit dem freundlichen Meister war natürlich ein Satz mit X. Im Zuge des Werkstattaufenthalts wurden dann noch mehrere Probefahrten mit angeschlossener Stardiagnose gemacht und da wurde dann die Fehlfunktion des AGR Ventils festgestellt.

Hoffe geholfen zu haben.

bis denne

Timm
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dg0ocg für den Beitrag (Insgesamt 3):
streetman23 (20 Sep 2020 14:03) • Alexis (20 Sep 2020 16:34) • Almaric (20 Sep 2020 19:22)
- 319 4x4 mit 7GTronic
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

Danke Timm - werde die Infos mit zur Niederlassung bringen.
Die Idee, mit dem Diagnose-Gerät die Testfahren zu machen, ist sehr gut.

@Alex - "Einfahren" ist für mich keine Option, denn so ein schon lange existierender Motor hat einfach zu funktionieren.
Ähnlich ist aber das Gasgeben: JE mehr Richtung 100%, desto auffälliger das Problem. Könnte wieder Richtung AGR zeigen.
Alexis
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 09 Jul 2018 13:07
Wohnort: Uetersen SH

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Alexis »

Lange existierender Motor hin oder her... Neu ist deiner so oder so.
War eh nur Spaß :D

AGR könnte es sein. Wurde angeblich auch überprüft und für gut befunden. Berichte mal wie es ausgeht.

LG
Alex
2016er Sprinter 906, 319, Werksallrad+Untersetzung , Schalter, Euro 6, Mixto 4 Sitzer, Womo-Selbstausbau
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 588
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Almaric »

Ich fass es nicht. Ich zitiere mich mal kurz selbst vom 03.03.2020, übrigens 319er mit 7G Automatik und 4x2:
Almaric hat geschrieben: 03 Mär 2020 00:04 Dafür heute wieder Getrieberuckeln. Ich kann das noch weiter eingrenzen. Leicht bergauf gehts am besten, irgendwo bei 60-80km/h und ca. 1800-2000 Umdrehungen und leicht Gas geben. 2-3Mal Ruckeln wieder Ruhe, manchmal schaltet er danach rauf, manchmal auch nicht, gibt man mehr oder weniger Gas ists sofort weg. Das Ruckeln fühlt sich an als würde man beim Schaltwagen während der Fahrt die Kupplung voll durchtreten und abrupt wieder kommen lassen - und das 2-3 Mal nacheinander. ...
Fehler ist nach wie vor vorhanden, wird aber langsam stärker. Umso wärmer und umso mehr Last vorhanden ist desto schlimmer ist der Fehler. Am schlimmsten mit Anhänger bei >30°C und Klima an, da nimmt er manchmal gar kein Gas mehr an, einzig der Kickdown hilft dann vielleicht. Wenn es ruckt hört man auch irgendein *chhhrrkk* *chhhrrkk* aus dem Motorraum. Da ich es leid bin und die Garantie ja nur noch bis nächsten Sommer läuft bin ich deswegen am Freitag beim Freundlichen und wir machen mal die ein oder andere Testfahrt inkl. Stardiagnose und Anhänger. Ich werde berichten. Danke aber schonmal für die Tipps bezüglich des AGR Gedöns, ich hatte bislang immer das Getriebe im Verdacht.

Gruß,
Marcel
Benutzeravatar
dg0ocg
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1030
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von dg0ocg »

Hallo...

für mich war das mit dem AGR nachvollziehbar, denn durch den Schnorchel den ich an meinem alten Sprinter hatte, konnte ich die Einbrüche im Ansauggeräusch ausgezeichnet hören...klang gut aber war nervig.

Das es eine Aussentemperaturabhänigkeit gab, kann ich bestätigen.

Ich wünsche allen viel Erfolg bei der Schadensbehebung...mein neuer hat das Problem (noch) nicht.

bis denne

Timm
- 319 4x4 mit 7GTronic
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

Hallo zusammen,

so, mein Wagen steht nun bei der Niederlassung und wird unter die Lupe genommen.
Im Vorfeld hatte ich ein paar Videos gemacht, die das Problem der unsteten Leistungsentfaltung anhand des momentanen Spritverbrauchs zeigen.

Den Hinweis mit dem AGR hat der Serviceberater dankend mit aufgenommen, sie werden ebenfalls eigene Diagnosetest und Probefahrten machen.
Ich berichte weiter....

Gruß
streetman23
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 588
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Almaric »

Sodele, dann mal ein Update von mir.
Der Fehler konnte natürlich vor Ort mal wieder nicht reproduziert werden :evil: Trotz etwa 5t Gewicht, Klima an und bergauf :evil: Wahrscheinlich ist es zu kalt draussen? Wobei der Fehler bei mir schon immer etwas unregelmäßig mal mehr und mal weniger vorhanden war.

AGR habe ich angesprochen, da kann man mit der Diagnose ein Testprogramm durchlaufen lassen und da war alles ok. Wir haben dann mal für alle Fälle neue Software aufgespielt auf das Motorsteuergerät und noch was. CPC und CDI oder sowas? Keine Ahnung.

Außerdem wurde ein "Fall" bei der Motorenabteilung (Powertrain) von MB eröffnet, mal sehen ob von da was kommt. Ich bin ja eh nächste Woche wieder da für meinen Stellmotor für die Heizung. Also gibts leider noch nicht viel Neuigkeiten.
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

Almaric hat geschrieben: 26 Sep 2020 10:58 Außerdem wurde ein "Fall" bei der Motorenabteilung (Powertrain) von MB eröffnet, mal sehen ob von da was kommt. Ich bin ja eh nächste Woche wieder da für meinen Stellmotor für die Heizung. Also gibts leider noch nicht viel Neuigkeiten.
Mein Wagen steht seit Mittwoch in der Niederlassung. Dank GPS-Tracker weiss ich, dass die Testfahrten auch wirklich gemacht werden...
Bisher aber konnte die Werkstatt trotz Diagnose keinen Fehler finden. Gut, dass ich vorher einige Videos im Fahrbetrieb machte, die den Fehler sehr klar zeigen (im 3,4,5 und 6. Gang - im 3. Gang geht der Momentanverbrauch sogar einmal für 1sek um 10l zurück, was sehr deutlich spürbar und echt nicht ungefährlich beim Gasgeben, zB Überholen, ist...). Die Videos hat die Werkstatt, also gibt es keine Ausflüchte mehr.

Daher wendete sich die Werkstatt nun an die "Technik-Stelle" - @Almaric, ich vermute dahinter auch die Motorenabteilung.
Meine Ansage an die Niederlassung ist klar: Der Wagen kommt erst wieder aus der Werkstatt, wenn der Fehler definitiv abgestellt und was durch mehrere, ausgedehnte Testfahrten incl. Liste aller ausgetauschten Teile zu dokumentieren ist.
Das Problem ist halt klar: Wenn was irgendwo scheppert, ja blöd, aber nicht kritisch. Aber ein neuer, nicht gleichmäßig ziehender, teurer und schon lange gebauter Motor ist für mich ein absolutes No-Go.
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1022
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Vagabundo »

streetman23 hat geschrieben: 26 Sep 2020 23:08
Almaric hat geschrieben: 26 Sep 2020 10:58 Außerdem wurde ein "Fall" bei der Motorenabteilung (Powertrain) von MB eröffnet, mal sehen ob von da was kommt. Ich bin ja eh nächste Woche wieder da für meinen Stellmotor für die Heizung. Also gibts leider noch nicht viel Neuigkeiten.
Mein Wagen steht seit Mittwoch in der Niederlassung. Dank GPS-Tracker weiss ich, dass die Testfahrten auch wirklich gemacht werden...
Bisher aber konnte die Werkstatt trotz Diagnose keinen Fehler finden. Gut, dass ich vorher einige Videos im Fahrbetrieb machte, die den Fehler sehr klar zeigen (im 3,4,5 und 6. Gang - im 3. Gang geht der Momentanverbrauch sogar einmal für 1sek um 10l zurück, was sehr deutlich spürbar und echt nicht ungefährlich beim Gasgeben, zB Überholen, ist...). Die Videos hat die Werkstatt, also gibt es keine Ausflüchte mehr.

Daher wendete sich die Werkstatt nun an die "Technik-Stelle" - @Almaric, ich vermute dahinter auch die Motorenabteilung.
Meine Ansage an die Niederlassung ist klar: Der Wagen kommt erst wieder aus der Werkstatt, wenn der Fehler definitiv abgestellt und was durch mehrere, ausgedehnte Testfahrten incl. Liste aller ausgetauschten Teile zu dokumentieren ist.
Das Problem ist halt klar: Wenn was irgendwo scheppert, ja blöd, aber nicht kritisch. Aber ein neuer, nicht gleichmäßig ziehender, teurer und schon lange gebauter Motor ist für mich ein absolutes No-Go.
Das Thema Qualität....
Die beginnt bei der Entwicklung ( Geschwindigkeit, Erprobung ) und endet bei den Werkstätten ( Überforderung ). Seit Jahren ist zu beobachten wie schwer sich die gesamte Branche tut. Man hat es sich aber selbst eingebrockt denn wir alle glauben an technischen Fortschritt, vor allem im Bereich Elektronik. Täglich werden wir davon eingeholt, es kostet zunehmend viel Geld, Kraft und Zeit Fehler zu finden und zu beheben.

viewtopic.php?p=244504&sid=b69fbeb49f31 ... cd#p244504

Gruß Vagabundo
Bernte
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 443
Registriert: 22 Feb 2007 17:52
Wohnort: Berlin

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Bernte »

Hallo und genau,

Stichwort " Wandlungsfahrzeuge "

MfG
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

streetman23 hat geschrieben: 26 Sep 2020 23:08
Almaric hat geschrieben: 26 Sep 2020 10:58 Außerdem wurde ein "Fall" bei der Motorenabteilung (Powertrain) von MB eröffnet, mal sehen ob von da was kommt. Ich bin ja eh nächste Woche wieder da für meinen Stellmotor für die Heizung. Also gibts leider noch nicht viel Neuigkeiten.
Daher wendete sich die Werkstatt nun an die "Technik-Stelle" - @Almaric, ich vermute dahinter auch die Motorenabteilung.
Meine Ansage an die Niederlassung ist klar: Der Wagen kommt erst wieder aus der Werkstatt, wenn der Fehler definitiv abgestellt und was durch mehrere, ausgedehnte Testfahrten incl. Liste aller ausgetauschten Teile zu dokumentieren ist. ....
Update: Es wurden Software-Updates zweiter Steuergeräte gemacht. Dies führte nach Auskunft der Werkstatt dazu, dass die Schwankungen bei aktuellen Testfahren verschwunden seien und der Motor im genannten Drehzahlband "besser" läuft.
Allerdings stellte sich dadurch ein neuer Fehler ein: Es leuchte nun "AdBlue Fehler" gelegentlich auf :roll:
Die Werkstatt hat den Abgas-Temperatursensor im Auge. Es folgen - über die komplette Woche verteilt - weitere Analyse-Fahrten mit teilweise abgestecktem Sensor.
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 588
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von Almaric »

Hehe, die Updates habe ich auch bekommen, allerdings ohne Störung im Adblue System. Bislang hatte ich auch noch kein Ruckeln, aber das war quasi in der Woche vor dem Werkstatttermin und den Updates auch schon der Fall. Ich vermute es ist zu kalt draussen. Ansonsten habe ich nach den Updates noch keinen Unterschied feststellen können bislang. Fährt wie gewohnt, säuft anscheinend auch wie gewohnt :mrgreen:

Davor hatte mich der freundliche Werkstattmeister übrigens auch gewarnt, da er die Updates nicht rückgängig machen kann. Im schlimmsten Fall säuft die Kiste danach mehr...vielleicht auch weniger. Oder zieht besser...oder schlechter...oder... In dem Update ist nämlich leider nicht hinterlegt was genau geändert / verbessert wurde. Wenn der Browser ein Update bekommt beim PC kann man nachlesen welche Bugs / Fehler beseitigt wurden und was vielleicht verbessert wurde. MB hält seine Werkstätten da anscheinend gerne im Dunkeln. Mal sehen ob ich am Freitag mehr erfahre, bzw. ob die Powertrain Abteilung sich schon gemeldet hat.
streetman23
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 12 Sep 2019 10:00

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Beitrag von streetman23 »

Update:
Die Leistungsschwankungen sind doch nicht weg. Zwar ist es wohl besser geworden, aber nach weiteren Testfahren immer noch spürbar.
Es werden somit (nochmals) weitere Testfahrten folgen...
Antworten