Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Kurier66 »

Tüdelbüdel hat geschrieben: 24 Jul 2020 12:44
Kurier66 hat geschrieben: 23 Jul 2020 22:45 Ich hab nur einen Hals wenn ich sehe was die Bürokraten wieder aushecken.
Hilf mir mal auf die Sprünge: Die Lenk- und Ruhezeitverordnung gilt doch für gewerblichen Gütertransport ab 2,8t?

Durch den Digitacho wird doch nichts verboten oder geändert, man kann es nur besser kontrollieren als mit einem sonst zu führenden Fahrtenbuch für Lenk- und Ruhezeiten?
Na klar gilt die Regelung, nur beim "Schwindelbuch" konnte man viel schreiben wenn der Tag lang ist. In den letzten über 15 Jahren hat so eine Kontrolle bei mir übrigens ganze 2x stattgefunden, im übrigen ohne Beanstandungen und das bei ca. 1,8 - 2 Millionen gefahrenen km.
Durch den den Digitalen Tachograph wird sehr wohl vieles verändert. Der speichert ja nicht nur die Fahrzeit sondern auch die gefahrene Geschwindigkeit, Grenzübertritte und was weiß ich noch alles. Nicht mal in den Baumarkt kann man dann noch fahren ohne Fahrerkarte oder zumindest einem Nachweis das diese Fahrt rein privat war. Also so toll finde ich das dann auch nicht wenn einem bei einer Kontrolle sämtliche "Vergehen" der letzten 30 Tage angerechnet werden. Ihr könnt doch mit solchen Überwachungsblödsinn draußen rumfahren wenn ihr das so toll findet, ich wie gesagt nicht.
Jubi hat geschrieben: 24 Jul 2020 14:10 Wen ein 18 Stundentag als Kraftfahrer normal ist und das durch einen null Stunden Tag wieder rausgerissen wird solltest du mal dich selbst hinterfragen was an dir so toll ist . Verantwortung als Unternehmer ist es wohl nicht und die Familie auszubeuten in ihrer Abhängigkeit zu dir ist auch keine Glanzleistung
auch ich habe als Handwerker einen Fahrtenschreiber verbaut den ich nutzen muss und wen das Ding nach 9 Stunden Fahrzeit sagt ende dann ist das mehr als OK und Gerechtfertigt .
Na klar ist solch ein Tag normal, dafür hab ich vielleicht den nächsten oder auch den übernächsten Tag 0 oder auch bloß 5 Stunden zu tun. So läuft das nun mal. Wir haben einen großen Kunden der Weltweit seine Maschinen und auch die Ersatzteile vertreibt. Wenn irgendwo in Europa so eine Maschine kaputt geht und man mit dem Auto schneller als der Flieger ist klingelt das Telefon und los gehts. Da wird auch schon mal zu zweit gefahren wenn es zu weit ist. Familie ausbeuten, du wirst es nicht glauben wir machen auch nach über 15 Jahren diesen Job noch sehr gern und könnten uns gar nichts anderes vorstellen. Noch dazu wenn ich mir vorstelle wo wir schon überall unsere Wochenenden als Kurzurlaub nach der Ablieferung verbringen durften und dabei noch super gut bezahlt werden.
Jubi hat geschrieben: 24 Jul 2020 14:10
Im Übrigen werden Arbeitszeiten durch Gesetze Geregelt und nicht durch Fahrtenschreiber.
Mach dich mal Schlau über deine Verantwortung als Unternehmer du wirst dich wundern
Das Arbeitszeitgesetz bei uns schreiben die Kunden, die sind bei uns noch König. Was meinst du warum wir zu dritt fahren, damit immer einer frisch und ausgeruht losfahren kann, du denkst vielleicht das wir 10 Stunden Pakete ausliefern und nachts durch Europa tingeln, so ist es natürlich nicht. Auch wir werden mal müde und müssen schlafen ob du es glaubst oder auch nicht. Das einzige was uns von anderen Arbeitern unterscheidet ist das wir keinen geregelten 8 Stunden Tag haben. Manche Woche schaffe ich noch nicht mal die 40 Stunden, dafür die nächste 60, na und, ich weiß doch für wem ich es mache, für meine Familie und der Staat lebt natürlich auch nicht schlecht davon.
Jubi hat geschrieben: 24 Jul 2020 14:10 Und mit zwei neuen Sprintern braucht man bei art und weise wie Daimler die Autos finanziert auch keine Reklame schieben.
Das war keine Reklame für Daimler, das war die Antwort auf @Darth Fader Vermutung das wir die Fahrzeuge nicht Verkehrssicher haben könnten.
Außerdem ist es egal wie Daimler oder auch all die anderen die Autos finanzieren, bei allen gemeinsam ist gleich das sie die Kohle haben wollen und das klappt seit 15 Jahren reibungslos, also können wir ja nicht soviel verkehrt gemacht haben.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Kurier66 »

Vanagaudi hat geschrieben: 24 Jul 2020 16:37 Als abhängiger Angestellter darf man auch nicht mehr als 10h am Tag arbeiten. Ist auch ganz gut so, nicht selten trudeln ganz dringende Aufträge ein, die sofort bearbeitet werden müssen. Da müssen andere Lösungen her.
Wie würde denn die Lösung aussehen? Etwa einen Fremden einstellen der die Autos mit 170 über die Autobahn jagt mit einen Verbrauch jenseits der 14 Liter, solche sehe ich jeden Tag. Einen Fremden der mindestens 24 Tage Urlaub beansprucht, die Wochenenden ab Freitag Mittag natürlich frei haben will dazu pro Jahr noch 6 Wochen krank feiert. Allein für seinen Urlaub und Krankentage müsste ich schon fast den nächsten einstellen.
Nein du, da gibt es keine andere Lösung, wir bleiben unter uns und wenn wirklich Not am Mann ist kann man ja auch noch Aufträge abgeben.
Auch für deinen 10 Stundentag haben wir schon die Lösung gefunden, die eventuellen Überstunden und der nicht genommene Resturlaub wird vom Renteneintrittsalter abgezogen und spätestens mit 58 ist das Arbeitsleben dann beendet. :wink: Dann fahren wir zwar immer noch mit dem Sprinter draußen rum, allerdings mit Betten und Dusche drin und ganz viel Zeit.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Darth Fader »

Entschuldige bitte, dass ich keinerlei Ahnung von der Transport- insbesondere Kurierbranche habe und dir vorwarf, unrentabel zu arbeiten...
Ich dachte, ich schreibe nur das, was ein Kurierfahrer meinte, mit anderen Worten:
Was die Krise 2008 und Corona nicht vermochte, dieses Gesetz so es denn kommt bricht unserer Firma (und tausenden anderen) das Genick. Also einen Link bitte so es einen geben sollte.
Aber deine Firma arbeitet ja so rentabel, dass sie problemlos expandieren und mehrere Fahrer einstellen kann - ach nee, da war ja noch was...
Ich verstehe und respektiere deine Einstellung, was Firmengrösse/Familienstruktur und Ertrag angeht; aber glaube mir, du arbeitest unrentabel, selbstausbeuterisch und förderst das Lohndumping!
Wenn "dein Grosser" nach deinem Ruhestand die Firma übernehmen und eine Familie ernähren soll, ist es nämlich bald Essig - egal, welchen Kundenstamm er hat. Ein zweiter Fahrer, der adequat bezahlt wird, kostet nun mal Geld.
Ich kenne das ausreichend aus meiner Stammbranche, der Veranstaltungstechnik. Macht echt Spaß, man kommt viel rum, schläft/isst/arbeitet in tollen Hotels/Venues. Aber wenn es um Rücklagen/Rente/Kranheitsvorsorgen geht, machen die meisten Kleinstunternehmer dicke Backen. Dagegen wird schon seit ein paar Jahren verschärft vom Gesetzgeber gegengesteuert (Arbeitnehmerüberlassung...!)


Noch ein kurzes Wort zu den 30Tagen, die jeder deiner Verstöße nachverfolg- und ahnbar bleibt:
Meinst du, es wäre OK, alle Straftäter, Verbrecher oder Mörder ungestraft zu lassen, solange sie nicht auf frischer tat erwischt werden?
Würde zwar die Justiz und Gefängnisse massiv entlasten - aber ich bin kein so großer Fan dieser Idee...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darth Fader für den Beitrag:
MaSchu (25 Jul 2020 17:07)
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Kurier66 »

Darth Fader hat geschrieben: 25 Jul 2020 14:43 Entschuldige bitte, dass ich keinerlei Ahnung von der Transport- insbesondere Kurierbranche habe und dir vorwarf, unrentabel zu arbeiten...
Ich dachte, ich schreibe nur das, was ein Kurierfahrer meinte, mit anderen Worten:
Was die Krise 2008 und Corona nicht vermochte, dieses Gesetz so es denn kommt bricht unserer Firma (und tausenden anderen) das Genick. Also einen Link bitte so es einen geben sollte.
Aber deine Firma arbeitet ja so rentabel, dass sie problemlos expandieren und mehrere Fahrer einstellen kann - ach nee, da war ja noch was...
Ich verstehe und respektiere deine Einstellung, was Firmengrösse/Familienstruktur und Ertrag angeht; aber glaube mir, du arbeitest unrentabel, selbstausbeuterisch und förderst das Lohndumping!
Wenn "dein Grosser" nach deinem Ruhestand die Firma übernehmen und eine Familie ernähren soll, ist es nämlich bald Essig - egal, welchen Kundenstamm er hat. Ein zweiter Fahrer, der adequat bezahlt wird, kostet nun mal Geld.
Ich kenne das ausreichend aus meiner Stammbranche, der Veranstaltungstechnik. Macht echt Spaß, man kommt viel rum, schläft/isst/arbeitet in tollen Hotels/Venues. Aber wenn es um Rücklagen/Rente/Kranheitsvorsorgen geht, machen die meisten Kleinstunternehmer dicke Backen. Dagegen wird schon seit ein paar Jahren verschärft vom Gesetzgeber gegengesteuert (Arbeitnehmerüberlassung...!)


Noch ein kurzes Wort zu den 30Tagen, die jeder deiner Verstöße nachverfolg- und ahnbar bleibt:
Meinst du, es wäre OK, alle Straftäter, Verbrecher oder Mörder ungestraft zu lassen, solange sie nicht auf frischer tat erwischt werden?
Würde zwar die Justiz und Gefängnisse massiv entlasten - aber ich bin kein so großer Fan dieser Idee...
Sorry, ich hab 45 Minaten einen Roman auf deinen Artikel verfasst, nun bin ich auf den falschen Knopf gekommen da war alles weg. :oops: Nun noch mal im Schnelldurchgang.

Ja es würde uns das Genick brechen sonst könnte es jeder Paketdienst wie etwa UPS ausliefern. Wir sind Direkt und Eilkuriere diesen Job gibt es dann einfach nicht mehr.

Einen fremden Fahrer würde ich niemals einstellen, obwohl wir es finanziell vielleicht auch könnten, die Gründe hatte ich schon in anderen Beiträgen dargelegt.

Ob unser Großer diesen Job wenn wir aufgehört haben noch lange macht wage ich zu bezweifeln. Ich denke spätestens nach Einführung des Zwangstachographen wird er auch aufhören. Ein Zigeunerleben mit versiffter Matratze für die Zwangspausen hinten drin liegt ihm gar nicht.

Für Rücklagen/Rente/Kranheitsvorsorge haben wir schon gesorgt sonst könnten wir nicht mit 58 aufhören. Ich kenne aber Fälle vom Bau, zwei Kumpel die arbeiten als Sub vom Sub, natürlich ohne Vorsorge für das Alter, da wird mir schlecht, die arbeiten auch mit 75 noch da falls sie noch leben.

Zu den Straftätern, nein das finde ich nicht OK. Ich denke aber da vergleichst du Äpfel mit Birnen. Ich bin doch wohl kein Straftäter wenn ich 10,5 Stunden Auto fahre, oder doch? Bist du etwa ein Freund von Big Brother? Entschuldige, ich bin im Osten aufgewachsen und lebe noch heute hier, ich hab genug von irgendwelchen tollen Überwachungsideen, hatten wir alles schon bis 1989. Ich lege keinen Wert auf staatliche Bevormundung und Überwachung.
Wenn sich dieser Staat nur halb so viel um die wirklich Kriminellen kümmern würde wie darum den Steuerzahler zu gängeln, da wäre glaub ich viel geholfen. Hier wird ja aber der kleine Michel der vergessen hat seine Steuer zu entrichten schwerer bestraft als der Gangbang Vergewaltiger oder der Ehrenmörder.

so, jetzt schnell absenden eh wieder etwas schief läuft. :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kurier66 für den Beitrag:
Espritrs (26 Jul 2020 11:25)
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Darth Fader »

Nein, mit 10,5 STD erfüllst du sicher keinen Straftatbestand.
Das Problem ist aber, dass JEDER (mich eingeschlossen) irgendwo was am Regelwerk vorbei schmuggeln will.
Falschparken, Steuern umgehen, sonstewas. Vor 89 nannte man davon etliches ‚organisieren‘, falls du dich erinnerst.

Und genau da muss ein Staat (als Gemeinschaft der in ihm lebenden Menschen) mit Augenmerk und Bedacht regulieren können!
Wenn irgendwo etwas falsch läuft, muss er eingreifen. Egal, ob bei Schwerverbrechen oder bei Ordnungswidrigkeiten. Und mit Bedacht sanktionieren - vom Erhobenen Zeigefinger bis zu Lebenslang mit Sicherheitsverwahrung.
Letztere wirst du für deine paar Minuten nicht bekommen, keine Angst.

Die Überwachung wäre überflüssig, wenn sich alle etwas mehr an geltende Regeln halten täten - Regeln, die in diesem Fall zu weniger (schweren) Unfällen führen sollen.
Nur mit dem Finger nach den anderen zu deuten, mit dem Hinweis dass die doch viel schlimmer seien, löst die Probleme nicht.


Und ein letztes Wort zu deiner Weigerung, Fahrer einzustellen: Zahl denen doch so viel, dass sie genau so arbeiten wie du; Rücklagen, Überstundenvergütung, möglichst wenig Urlaub/Krankheitszeit. Wenn du dich dann wunderst, warum du als Unternehmer weniger verdienst: sperr schnell den Laden ab! Dann betreibst du Dumping auf deine Kosten!!!
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Kurier66 »

Darth Fader hat geschrieben: 26 Jul 2020 13:22 Nein, mit 10,5 STD erfüllst du sicher keinen Straftatbestand.
Das Problem ist aber, dass JEDER (mich eingeschlossen) irgendwo was am Regelwerk vorbei schmuggeln will.
Falschparken, Steuern umgehen, sonstewas. Vor 89 nannte man davon etliches ‚organisieren‘, falls du dich erinnerst.

Und genau da muss ein Staat (als Gemeinschaft der in ihm lebenden Menschen) mit Augenmerk und Bedacht regulieren können!
Wenn irgendwo etwas falsch läuft, muss er eingreifen. Egal, ob bei Schwerverbrechen oder bei Ordnungswidrigkeiten. Und mit Bedacht sanktionieren - vom Erhobenen Zeigefinger bis zu Lebenslang mit Sicherheitsverwahrung.
Letztere wirst du für deine paar Minuten nicht bekommen, keine Angst.

Die Überwachung wäre überflüssig, wenn sich alle etwas mehr an geltende Regeln halten täten - Regeln, die in diesem Fall zu weniger (schweren) Unfällen führen sollen.
Nur mit dem Finger nach den anderen zu deuten, mit dem Hinweis dass die doch viel schlimmer seien, löst die Probleme nicht.


Und ein letztes Wort zu deiner Weigerung, Fahrer einzustellen: Zahl denen doch so viel, dass sie genau so arbeiten wie du; Rücklagen, Überstundenvergütung, möglichst wenig Urlaub/Krankheitszeit. Wenn du dich dann wunderst, warum du als Unternehmer weniger verdienst: sperr schnell den Laden ab! Dann betreibst du Dumping auf deine Kosten!!!
Es war ja klar das diese Fahrtenschreiber auch in den Transportern einmal kommen, nun ist es eben bald so weit. Ich komme meine paar Jahre Gott sei Dank noch ohne aus, bin allerdings auch nicht so Euphorisch wie du das wieder ein bischen Freiheit verschwindet.
Es soll ja sogar Leute geben die sich noch freiwillig chippen lassen würden. Allerdings gebe ich dir auch recht das etwas getan werden muss sonst lassen die Speditionen ihre Fahrer Tag und Nacht fahren.
Wo die ganzen Transporterfahrer dann übernachten sollen bleibt bis jetzt trotzdem noch unbeantwortet und deswegen bleibt die Verordnung für mich unausgegorener Mist. Genau so wie die PKW Maut oder die jetzt wieder zurückgenommene Verschärfung des Bußgeldkatalogs.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 594
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Almaric »

Eck hat geschrieben: 22 Jul 2020 06:54
Almaric hat geschrieben: 15 Jul 2020 21:37
Siehe oben. Ich bin Handwerker und wenn ich solo ohne Hänger unterwegs bin, kann (und darf) ich den Fahrenschreiber auf "Out" stellen, muss mich also nicht an die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten halten.

Moin,
hast Du für diese Aussage eine Quelle? Soweit ich weiß, darf man nur außerhalb der Geltungsbereiches (EU) sowie auf Firmengeländen auf out stellen.
Gruß Eck
Boah sorry für die lange Abstinenz.
Ähm, so aus dem Stehgreif gerade nicht. Hatte mich damals mal mit Jemandem von der BAG ausführlich unterhalten der mir auch die ganzen Paragraphen dazu gesagt hat und er meinte ebenfalls, dass das so machbar wäre. Gilt wie gesagt aber nur bis 3,5t! Oder galt es früher mal....

Wer übrigens mit dem Thema beruflich / gewerblich zu tun hat, dem empfehle ich diese 2 Videos mal an zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=0EIR6IhQD7w&t=2s
https://www.youtube.com/watch?v=0BR6BptTtlU

Dort wird übrigens gesagt, dass die Fahrtenschreiberpflicht ab 2,5t erst ab 01.07.2026 gilt, 2. Video ab 4:22, davor nur für grenzüberschreitenden Verkehr. Dafür muss man ab dem 31.12.2024 bei grenzüberschreitendem Verkehr dann den neuen Fahrtenschreiber nachrüsten, wie sieht das bei Inland aus? Ich glaube ich melde meine Karre dann auf Wohnmobil um, wahrscheinlich muss ich nur ein Fenster in die Schiebetür säbeln und dann reicht das bei mir eh schon. Grundlegend stecken ja einige gute Ideen drin in dem neuen Gesetz, die Umsetzung ist aber wie so oft mangelhaft. Ich kann Kurier66 da sehr gut verstehen.

Gibts diese ganze neue Gesetzesklamotte eigentlich irgendwo vollständig zu lesen? Da gibts ja anscheinend wieder Unmengen interessanter Dinge im Kleingedruckten. Falls Jemand da schonmal über sowas gestolpert ist... :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Almaric für den Beitrag:
Eck (13 Sep 2020 18:06)
Thomas
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1050
Registriert: 01 Apr 2003 00:00
Wohnort: Wendelstein, Sprinter Nr. 5
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Neues EU-Gesetz. Kein Sprinter ohne Digitacho!

Beitrag von Thomas »

Trefft euch doch mal auf ein Bierchen!

Was ist ein Hundefänger? :!:
319CDI 3.0 V6 7G-Automatik, 09/13, 18" :-) und natürlich SCHWARZ! [url=http://www.flickr.com/photos/thomasmagin]Sprinterfelgenbilder[/url] Update 12.04.13
99%iger! Ich war dabei: Münsingen2010, Kirchheim2010, Lauf2010, Hemeln2011, Edersee2012, Lauf 2012, Edersee2013
Antworten