Details

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Antworten
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Details

Beitrag von Kurier66 »

v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 19:22 Dem Handy musst Du einen Gerätenamen ohne Sonderzeichen geben und neu pairen. Danach ist es in den allermeisten Fällen gut.
Meins heißt Karl B. Sollte der Punkt Schuld sein, ich werde es probieren, danke.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2441
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Details

Beitrag von v-dulli »

Kurier66 hat geschrieben: 09 Feb 2020 19:27
v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 19:22 Dem Handy musst Du einen Gerätenamen ohne Sonderzeichen geben und neu pairen. Danach ist es in den allermeisten Fällen gut.
Meins heißt Karl B. Sollte der Punkt Schuld sein, ich werde es probieren, danke.
Vielleicht nimmst Du auch noch das Leerzeichen heraus.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Details

Beitrag von Kurier66 »

v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 19:22

Vielleicht nimmst Du auch noch das Leerzeichen heraus.
Ich habs gerade probiert, ohne Leerzeichen oder Sonderzeichen, nur mit 3 Buchstaben. Leider geht es nur solange bis ich ein Ziel bei Google Maps eingegeben habe und auf Navigation starten drücke. Ab da unterbricht die Verbindung, es versucht sich neu zu verbinden aber kaum startet Google maps unterbricht es wieder usw. Danke dir trotzdem.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2441
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Details

Beitrag von v-dulli »

Das ist aber eher ein Problem der Naviapp. Das Problem kenne ich vom GLK und vom Smart. Wenn die Navi auf das Radio über BT zugreift um Ansage durchzuleiten geht nix.
Mein Sony mit HERE macht dann gar keine Ansage mehr. Schalte ich BTwieder aus habe ich auch die Ansage.keine Ahnung ob man bei Google die Ansage über BT abschalten kann aber wenn, würde ich es versuchen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Details

Beitrag von Kurier66 »

v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 20:00 Das ist aber eher ein Problem der Naviapp. Das Problem kenne ich vom GLK und vom Smart. Wenn die Navi auf das Radio über BT zugreift um Ansage durchzuleiten geht nix.
Mein Sony mit HERE macht dann gar keine Ansage mehr. Schalte ich BTwieder aus habe ich auch die Ansage.keine Ahnung ob man bei Google die Ansage über BT abschalten kann aber wenn, würde ich es versuchen.
Ich denke mit der BT Ansage könntest du recht haben, ich hatte es schon öfters das noch ein bis 2 Worte noch über die Anlage kamen und der Rest über den Telefonlautsprecher da dann die Verbindung weg war.
Wenn ich aber das Telefon nur über BT verbinde und Maps öffne klappt die Ansage über das Radio einwandfrei.
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2441
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Details

Beitrag von v-dulli »

Kurier66 hat geschrieben: 09 Feb 2020 21:00
v-dulli hat geschrieben: 09 Feb 2020 20:00 Das ist aber eher ein Problem der Naviapp. Das Problem kenne ich vom GLK und vom Smart. Wenn die Navi auf das Radio über BT zugreift um Ansage durchzuleiten geht nix.
Mein Sony mit HERE macht dann gar keine Ansage mehr. Schalte ich BTwieder aus habe ich auch die Ansage.keine Ahnung ob man bei Google die Ansage über BT abschalten kann aber wenn, würde ich es versuchen.
Ich denke mit der BT Ansage könntest du recht haben, ich hatte es schon öfters das noch ein bis 2 Worte noch über die Anlage kamen und der Rest über den Telefonlautsprecher da dann die Verbindung weg war.
Wenn ich aber das Telefon nur über BT verbinde und Maps öffne klappt die Ansage über das Radio einwandfrei.
Das Signal überlager aber womöglich das des Telefons über Freisprechen. Beim Smart habe ich bei Navi weder Telefon noch Navidurchsagen und darum trenne ich inzwischen die Verbindung und telefoniere über Lautsprechfunktion. Das das Handi in er Halterung am Radio steckt und in Reichweite ist, ist das kein Problem. Beim GLK nutze ich ein anderes System + Becker-Navi und kann so nichts sagen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
ShiningStar
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 18 Feb 2020 09:26
Wohnort: Braunschweig

Re: Details

Beitrag von ShiningStar »

Michael Maderer hat geschrieben: 15 Apr 2019 22:48 Guten Abend,

das ist meine Variante, 2,8t Kupplung mit durchgehendem Heckauftritt

geht alles.57106734_1671953109574292_4147257881722355712_n.jpg
Mahlzeit Michael,

deine Trittstufen sind mal um einiges attraktiver als dieses Blöde Metallteil das bei der ganz großen AHK ab Werk verbaut ist. Weißt du ob die Trittstufen die du hast sich auch mit einer Werkseitigen PDC Anlage vertagen?

Gruß Daniel :)
W907 319er 4x2 Automatik (7G-Tronic +) BJ 2019

W906 318er 4x2 Automatik (5G-Tronic) BJ 2007 1200000km :mrgreen:
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 586
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Details

Beitrag von Almaric »

So, mal wieder ein Erlebnis aus der Praxis von gestern Nacht.
Autobahnfahrt, Regen, Graupel, leichter Schneefall, ruhige Fahrweise um die 100km/h mit Abstandstempomat. *Bing* Abstandssensor, Tempomat und Notbremsdingens sind wegen Verschmutzung des Sensors ausgefallen...so ähnlich lautete die Meldung im Display. Parkplatz rauf...die 5mm Schneematsch vom Sensor abgekratzt, Auto aus, Auto an, Fehler weg...für vielleicht 15 Min. :roll:

Was soll denn sowas? Ich kann mich nicht dran erinnern, dass mein Vater in seinem LKW mit Abstandstempomat jemals Probleme wegen Verdreckung hatte. Da hat ja mal wieder Jemand richtig mitgedacht, wenn so ein bisschen Schnee schon das System niederringt. Will gar nicht wissen was los ist wenns mal richtig schneit, Eisregen gibt oder sowas :roll: Später wurde es ein paar Grad wärmer und das Gesaue draussen ging wieder in Regen über. Bei einem Schlagloch ist dann wohl der Rest vom Schnee abgefallen und das System ging dann von alleine wieder. Was ich damit sagen will: Der Elektronikschnickschnack ist schön aber wohl auch sehr anfällig.

Der Totwinkelsensor reagiert anscheinend auch schon auf starke Gischt oder Schneeflocken, da das Ding auch öfters mal geblinkt oder gezirpt hat beim Blinker setzen.

Gruß,
Marcel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Almaric für den Beitrag (Insgesamt 2):
Rosi (01 Mär 2020 08:35) • Vanagaudi (01 Mär 2020 11:19)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4335
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Details

Beitrag von Vanagaudi »

Almaric hat geschrieben: 01 Mär 2020 04:41Ich kann mich nicht dran erinnern, dass mein Vater in seinem LKW mit Abstandstempomat jemals Probleme wegen Verdreckung hatte. Da hat ja mal wieder Jemand richtig mitgedacht, ...
Hätte man dem Abstandssensor nur eine kleine Heizung wie in den Rückspiegeln spendiert, wäre das Problem mit dem Eisbesatz kein Thema. Für die Spiegelheizungen vermisse ich einen Schalter, statt dessen werden die Spiegelheizungen prophylaktisch eingeschaltet. Auch wenn es noch nicht notwendig ist.

Das Zusetzen mit Eis passiert auch bei LED- und teilweise sogar bei Xenon-Scheinwerfern. Wenn da das Streuglas senkrecht zur Fahrtrichtung steht, reicht die Wärmeentwicklung nicht aus, das Glas von Eisbesatz frei zu halten. Aber Heizungen deswegen sind eher selten anzutreffen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
ShiningStar
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 18 Feb 2020 09:26
Wohnort: Braunschweig

Re: Details

Beitrag von ShiningStar »

Vanagaudi hat geschrieben: 01 Mär 2020 11:29
Almaric hat geschrieben: 01 Mär 2020 04:41Ich kann mich nicht dran erinnern, dass mein Vater in seinem LKW mit Abstandstempomat jemals Probleme wegen Verdreckung hatte. Da hat ja mal wieder Jemand richtig mitgedacht, ...
Hätte man dem Abstandssensor nur eine kleine Heizung wie in den Rückspiegeln spendiert, wäre das Problem mit dem Eisbesatz kein Thema. Für die Spiegelheizungen vermisse ich einen Schalter, statt dessen werden die Spiegelheizungen prophylaktisch eingeschaltet. Auch wenn es noch nicht notwendig ist.

Das Zusetzen mit Eis passiert auch bei LED- und teilweise sogar bei Xenon-Scheinwerfern. Wenn da das Streuglas senkrecht zur Fahrtrichtung steht, reicht die Wärmeentwicklung nicht aus, das Glas von Eisbesatz frei zu halten. Aber Heizungen deswegen sind eher selten anzutreffen.
Ich habe das auch einfach nicht verstanden... Bei E-Klasse und co funktioniert das ja auch mit der Heizung 🤦🏼‍♂️

Und bezüglich der Spiegelheizung: ganz richtig ist das auch nicht. Wir haben ja einen schönen Fühler eingebaut, der die Außentemperatur misst. Und abhängig von dieser gehen die Spiegelheizungen auch an oder nicht.

Gruß :)
W907 319er 4x2 Automatik (7G-Tronic +) BJ 2019

W906 318er 4x2 Automatik (5G-Tronic) BJ 2007 1200000km :mrgreen:
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4335
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Details

Beitrag von Vanagaudi »

ShiningStar hat geschrieben: 01 Mär 2020 13:42Und bezüglich der Spiegelheizung: ganz richtig ist das auch nicht. Wir haben ja einen schönen Fühler eingebaut, der die Außentemperatur misst. Und abhängig von dieser gehen die Spiegelheizungen auch an oder nicht.
Um ganz präzise zu sein:
  • Die Aktivierung der Spiegelheizung des Außenspiegels Fahrer und der Spiegelheizung des Außenspiegels Beifahrer erfolgt bei einer Außentemperatur < 15 °C.
  • Die Deaktivierung der Spiegelheizung des Außenspiegels Fahrer und der Spiegelheizung des Außenspiegels Beifahrer erfolgt bei einer Außentemperatur > 19 °C.
  • Ist der Wert der Außentemperatur unplausibel, werden die Spiegelheizung des Außenspiegels Fahrer und die Spiegelheizung des Außenspiegels Beifahrer immer, wenn der Status "Kl. 61 EIN" (Motor läuft) vorliegt, aktiviert.
Mir ist das etwas übervorsichtig. Immerhin, es beschlägt nicht.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 586
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Details

Beitrag von Almaric »

Vanagaudi hat geschrieben: 01 Mär 2020 11:29 Für die Spiegelheizungen vermisse ich einen Schalter, statt dessen werden die Spiegelheizungen prophylaktisch eingeschaltet. Auch wenn es noch nicht notwendig ist.
Richtig, diesen Schalter habe ich schon beim 906er vermisst.
Und ja, die Spiegel beschlagen nicht. Dafür werden auch Wassertropfen und Sprühnebel erfolgreich getrocknet, was so lange schön ist wie nicht gestreut wird. Wenn die Salzlake einmal aufm Spiegel ist renn ich dann manchmal mehrmals am Tag ums Auto um die Spiegel sauber zu machen, weil man in dem getrockneten Salzwasser einfach nix mehr sieht außer grau. In dem Fall wär ein nasses Spiegelglas von Vorteil. Naja, sicherlich will man den Fahrer nicht überfordern indem man ihm noch einen zusätzlichen Schalter unterjubelt :mrgreen:
Vanagaudi hat geschrieben: 01 Mär 2020 11:29 Das Zusetzen mit Eis passiert auch bei LED- und teilweise sogar bei Xenon-Scheinwerfern. Wenn da das Streuglas senkrecht zur Fahrtrichtung steht, reicht die Wärmeentwicklung nicht aus, das Glas von Eisbesatz frei zu halten. Aber Heizungen deswegen sind eher selten anzutreffen.
Ja nun, ich gehe ja bei meinem Einsatzgebiet auch nicht vom Polarkreis, den Hochalpen oder so aus. Aber das in der vorletzten Nacht war doch im Grunde noch gar nichts. Aber schon bei dem bisschen Schnee klinkt sich das System aus.

Achso, hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass das Getriebe mittlerweile auch schon ein paar Mal geruckelt hat? So bei Drehzahl 1800-2000 Umdrehungen, leicht Gas geben, ist sich das Getriebe dann wohl nicht sicher ob es schon runterschalten soll oder nicht. Dabei ruckelt es 2-3 Mal unschön und klingt auch komisch währenddessen. Ist jetzt plötzlich aufgetreten seit den letzten...hmm vielleicht 2000km. Ich bin mal gespannt. Beim 1. Service wird ja auch das Getriebeöl gewechselt ob es dann besser wird...oder überhaupt noch so lange hält. Ehrlich gesagt begeistert mich der neue Sprinter zunehmend weniger.
Benutzeravatar
bikeraper
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1720
Registriert: 15 Jun 2006 08:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Details

Beitrag von bikeraper »

Ich habe mich die Tage mal wieder über die Klappvorrichtung der Außenspiegel geärgert. Man weiß ja nun, das Anklappen mit Zündung aus 2k€ kostet. Aber es ist doch wirklich der Hohn, dass man die Spiegel nicht mehr anklappen kann, wenn Motor aus und die Tür zum Aussteigen geöffnet ist. Das ist doch aktive Verkehrsgefährdung seitens Mercedes. Dem Entwickler sollte man einen heissen Lockenstab anal einführen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bikeraper für den Beitrag (Insgesamt 3):
sprintling (02 Mär 2020 19:39) • Almaric (03 Mär 2020 00:00) • ShiningStar (13 Mär 2020 02:39)
319er fahn muss man sich leisten können
sprintling
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 27 Jun 2008 17:43
Wohnort: Bayern

Galerie

Re: Details

Beitrag von sprintling »

aber quer :D
MB Sprinter 319 CDI, MB Vito 116 CDI, BMW X1 25i
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 586
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Details

Beitrag von Almaric »

Ich habe übrigens noch etwas vergessen: Es zieht, und zwar wie Hechtsuppe wenn der Wind passend steht. Und zwar während der Fahrt wie auch im Stand. Und das aus den Türgriffen! Vorne rechts/links und Schiebetür auf jeden Fall, hinten habe ich noch nichts bemerkt - da wird wohl auch nix sein, da zu viel Dämmung im Weg. Ist das ein Trauerspiel :roll: Das letzte Auto wo man "die kalte Stelle am Bein" hatte war ein MAN F2000 und das ist mittlerweile 20 Jahre her. Beim 906er gings doch auch...man man man.

Dafür heute wieder Getrieberuckeln. Ich kann das noch weiter eingrenzen. Leicht bergauf gehts am besten, irgendwo bei 60-80km/h und ca. 1800-2000 Umdrehungen und leicht Gas geben. 2-3Mal Ruckeln wieder Ruhe, manchmal schaltet er danach rauf, manchmal auch nicht, gibt man mehr oder weniger Gas ists sofort weg. Das Ruckeln fühlt sich an als würde man beim Schaltwagen während der Fahrt die Kupplung voll durchtreten und abrupt wieder kommen lassen - und das 2-3 Mal nacheinander. Mit dem Füllstand des Partikelfilters oder dem Ausbrennvorgang hängt das nicht zusammen. Da konnte ich schon damals beim 906er Schaltwagen wie auch jetzt beim 907er Automatik ein etwas anderes Ansprechverhalten feststellen - beim Ausbrennen zumindest.
Antworten