Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Exilaltbier » 20 Aug 2019 10:18

... zum Testen könnte z. B. eine diagonal aufgeschnittene Konservendose als Strömungsleitblech über die Lüftungsöffnung montiert werden. Da muss nicht direkt ein teures VA-Lüftungsblech verbaut werden.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 403
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Schnafdolin » 20 Aug 2019 10:24

Was haltet ihr von einem normalen Flettner- Lüfter, wie sie in 'zig Transportern verbaut wurden/werden? Beim geringsten Windzug läuft der selbst an und braucht noch nicht mal 12Volt...

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2368
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Vanagaudi » 20 Aug 2019 10:24

Exilaltbier hat geschrieben:
20 Aug 2019 10:18
eine diagonal aufgeschnittene Konservendose
Bei dem beschriebenen Problem mit dem geöffnetem Seitenfenster der vorderen Türen wird die Konservendose nicht anstinken können. Dazu ist der Unterdruck an den Vordertüren zu hoch. Alternativ könnte man die Entlüftung dorthin verlegen :wink: und sich die Konservendose sparen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Exilaltbier » 21 Aug 2019 05:33

Dem Unterdruck vorne könnte man auch mit Öffnen der Lüftung bzw. mit niedrigster Ventilator Stufe entgegenwirken.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1064
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von destagge » 21 Aug 2019 10:25

Exilaltbier hat geschrieben:
21 Aug 2019 05:33
Dem Unterdruck vorne könnte man auch mit Öffnen der Lüftung bzw. mit niedrigster Ventilator Stufe entgegenwirken.
reicht bei weitem nicht aus...
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Exilaltbier » 21 Aug 2019 19:54

Hast du deine Fahrerkabine zum Raumschiff abgedichtet? Da ziehts doch überall durch wie Hechtsuppe und durch die Plastikstopfen kannst du doch schon so auf die Straße gucken..mach im Fahrerfussraum unter dem Armaturenbrett den unteren Gummistopfen in der Schottwand raus.... Sollte auch genug Luftzufuhr bringen.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 960
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Darth Fader » 22 Aug 2019 09:01

Das nutzt recht wenig, wenn es durch Verwirbelung die Luft doch aus der Seitenscheibe OBEN raus zieht und damit den Odor aus dem "Innenraum" gleich mit richtung Fahrernase.
Die Geruchsproblematik ist ja etwas umfangreicher, nicht nur überdruck-/unterdruck.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Exilaltbier » 23 Aug 2019 07:54

WC-Kabine abdichten, also Tür rundum und Stellwände. So kann die Geruchs Luft nur durch den Abluftkanal raus. Allerdings muss auch eine Frischluft für den gleichmäßigen Austausch zugeführt werden... also innerhalb der WC-Kabine.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Exilaltbier » 23 Aug 2019 22:29

.. hatte heute den Urin-Ablasshahn während der Fahrt auf der AB offen gelassen. Beifahrer Fenster während der Fahrt ca. 10cm runter und es hat im Fahrzeug ab und an etwas gemüffelt. Fenster zu und Klim/Vent 2 an und sofort war es wieder okay.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Erik
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 03 Nov 2015 13:00
Wohnort: Oberbayern
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von Erik » 24 Aug 2019 09:17

Also ich kann den Trubel um die Trockentoilette im Bus zwar nicht verstehen, da es mir stets lieber ist mich in die Büsche zu schlagen, aber gebaut hab ich sowas schon für das Gartengrundstück und finde es v.a. ökologisch das Sinnvollste. Man bedenke mal den Irrsinn literweise eigens aufbereitetes Trinkwasser mit Scheiße vermischt die Kanalisation herunterzuspülen, also Sondermüll aus zwei für sich genommen wertvollen Rohstoffen zu machen. Scheiße ist und bleibt der beste Gartendünger, natürlich ordentlich fermentiert, vermischt mit Kohle, Spänen usw. - hat schon Friedensreich Hundertwasser erkannt.

Auf livingbiginatinyhouse.com gab es mal einen Bericht über einen Verrückten, der in eine Edelstahlkammer geschissen hat in der die Kacke samt Urin mit einer großen Gasflamme zu Staub zusammengedampft wurde, den er dann nur regelmäßig rauskehren musste. Das ist mag leicht und platzsparend sein, aber nicht sehr ökologisch. Leider hab ich das Video nicht mehr gefunden ...

P.S. Ab Tempo 100 zieht es mir meine Dachluke auf, wenn die Öldruckdämpfer alt sind, ergo: da entsteht durch die ansteigende Fahrzeugfront viel Bernoulli-Effekt, also Unterdruck, den man sich zu Nutze machen könnte. Deswegen finde ich die Idee mit dem Flettner Dachlüfter ganz gut.
Zuletzt geändert von Erik am 24 Aug 2019 09:44, insgesamt 1-mal geändert.

mandør
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 311
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: Der Trocken-Trenn-Toiletten Thread, Selbstbau

Beitrag von mandør » 24 Aug 2019 09:44

Erik hat geschrieben:
24 Aug 2019 09:17
..gab es mal einen Bericht über einen Verrückten, der in eine Edelstahlkammer geschissen hat in der die Kacke samt Urin mit einer großen Gasflamme zu Staub zusammengedampft wurde, den er dann nur regelmäßig rauskehren musste. Das ist mag leicht und platzsparend sein, aber nicht sehr ökologisch. Leider hab ich das Video nicht mehr gefunden ...
Da war er nicht der einzige..Nennt sich Verbrennertoilette 🤷‍♂️
nice weekend
manu
scheisse isses, wenn der furz was wiegt..

Antworten