DPF Probleme oder born to run !!!

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Lars72
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 397
Registriert: 20 Aug 2009 18:07

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Lars72 »

Stimmt, bei einem anderen Hersteller ist die "Temperatur vor Kat" während der Regeneration immer bei rund 600 Grad. Hatte mir mangels Auslesemöglichkeit mal ein Thermometer mit Fühler und langem Kabel gekauft. Den Fühler mit Schlauchschelle ans AGA-Rohr am Kat klemmen, das Kabel dann durch die Tür in den Innenraum legen, um auf diese Weise erkennen zu können, wann er freibrennt und an welchen anderen Merkmalen (Geräusch, Gasannahme) ich es dann erkennen kann.

Bei meinem (4-Zylinder OM 651 von 2012, also EU5) erkenne ich es an einer erhöhten Leerlaufdrehzahl (ca. 900 statt 800), einer anderen Gasannahme (ein bißchen weniger spontan), und an einem leicht hohlen Klang bei 1800-2000. Letzterer ist zwar immer beim Regenerieren da, aber manchmal auch ohne Regeneration, d.h. es ist keine hinreichende Bedingung.
Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1065
Registriert: 30 Mär 2016 16:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Nightliner »

Kann man dem Scan Gauge 2 irgendwie Daten für das Freibrennen entlocken?
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011
Benutzeravatar
Matthias S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 202
Registriert: 05 Apr 2017 15:54
Wohnort: Wiesbaden

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Matthias S »

hljube hat geschrieben: 01 Jun 2018 20:27
KaWaianer hat geschrieben: 01 Jun 2018 16:21 Danke, endlich DIE Antwort warum ich das an meinem auch nie sehe. Bis anhin konnte mir diese Frage bei keinem :D beantwortet werden...
Gibt es eine andere Option für unsere V6?
Du kannst dir ja einfach ein Ultragauge oder ein vergleichbares OBD2 Lesegerät ran hängen und dir die Kat Temperatur anzeigen lassen.
Dazu noch nen Alarm für bestimmte Werte eingestellt, z.B. bei über 400°C und dann weißt du immer Bescheid.

Hab ich bei meinem in Ermangelung eines großen KIs so gemacht für Verbrauchswerte und Kühlmittel- / Kat-Temperatur
Genau.
Wurde auch schon hier auf der 7. Seite erwähnt...
Ist in meinem Vito mittlerweile seit drei Jahren drin.
Matthias
Ex Firmenfahrzeuge: 307;407;307;312;311
und nun 316
Bis auf die ersten zwei alles Doka
Benutzeravatar
derHenry
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 402
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von derHenry »

@ v-dulli… Ist zwar schon etwas älter entspricht aber genau dem was mir der Werkstattleiter sagt:

https://www.focus.de/auto/news/dieselga ... 03540.html

Laut dem Werkstattleiter soll der Ad Blue Verbrauch durch die Softwareänderung auf etwa 3-5 Liter auf 1000 Km ansteigen. Da ich nicht allzu viel fahre trifft mich das kaum, für Vielfahrer aber ein Problem.
Ich werde noch verückt wenn der 319er Bluetec (2016Bj) immer wieder zickt, aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf das er mal vernüftig lauft.
Umwelt und Adblue ist schön, aber der Sprinter sollte auch mal ohne Fehlermeldung gehn.
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 634
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Toolman »

Die nächste Eskalationsstufe des europ. Abgasregelwahnsinns. Hat zwar nix mit Sprinter zu tun aber beachtenswert.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... ml?GEPC=s3
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2446
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von v-dulli »

derHenry hat geschrieben: 02 Jun 2018 08:35 @ v-dulli… Ist zwar schon etwas älter entspricht aber genau dem was mir der Werkstattleiter sagt:

https://www.focus.de/auto/news/dieselga ... 03540.html

Laut dem Werkstattleiter soll der Ad Blue Verbrauch durch die Softwareänderung auf etwa 3-5 Liter auf 1000 Km ansteigen. Da ich nicht allzu viel fahre trifft mich das kaum, für Vielfahrer aber ein Problem.
Ich glaube es erst wenn es Beweise dafür gibt und im Zusammenhang mit MB gibt es diese (noch?)nicht.

Fakt ist dass der AdBlue-Verbrauch von der NOx-Emission vor dem SCR-Kat abhängig ist. Die Bildung von NOx kann aber bereits innermotorisch recht erfolgreich verhindert/ reduziert werden und den Rest erledigt dann die SCR-Technik.
MB hat diese Technik schon lange vor Einführung von Euro 6 angeboten und ich kann mir nur schlecht vorstellen dass man damals bereits ein betrügerisches System beworben und verkauft hat.
Zudem wurden in der Vergangenheit verschiedene MB-Fahrzeuge seitens der Presse, auch bezüglich NOx-Ausstoß, getestet und nach deren Aussagen waren die Werte teils deutlich unterhalb der Vorschrift. Darunter war sogar schon die neue V-Klasse mit dem OM651 BlueTec.
Und nicht zuletzt funktioniert die AGR bei MB deutlich besser als bei VW und hier fängt das Problem ja.

Und unsere Damen und Herren Politiker sollten sich vielmehr die Frage stellen warum die Prüfvorgaben zur Homologation völlig fremd jeglicher Realität sind und zusätzlich nicht durch die KBA im Feldversuch überwacht wurden. Selten gibt es mal einer dieser Großmäuler im Interview zu dass es keine rechtliche Handhabe gibt die Hersteller zur Nachrüstung zu zwingen. die Fahrzeuge entsprechen ganz offensichtlich alle(ohne VW) der jeweiligen Zulassungsvorschrift.
Und die Aussage wonach man Fiat, Renault, .......... nichts anhaben weil die nach den jeweiligen nationalen Vorschriften zugelassen sind ist für mich völlig ********** Sind inzwischen nicht Alle Fahrzeuge nach EG-Bestimmung zugelassen? Fahren alle Ausländischen Fahrzeuge mit einer, dreckigen, Sondergenehmigung durch die Gegend?
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... eller.html
Zuletzt geändert von v-dulli am 02 Jun 2018 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag (Insgesamt 2):
derHenry (02 Jun 2018 12:56) • WilleWutz (03 Jun 2018 10:34)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1065
Registriert: 30 Mär 2016 16:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Nightliner »

Matthias S hat geschrieben: 02 Jun 2018 08:19
hljube hat geschrieben: 01 Jun 2018 20:27
KaWaianer hat geschrieben: 01 Jun 2018 16:21 Danke, endlich DIE Antwort warum ich das an meinem auch nie sehe. Bis anhin konnte mir diese Frage bei keinem :D beantwortet werden...
Gibt es eine andere Option für unsere V6?
Du kannst dir ja einfach ein Ultragauge oder ein vergleichbares OBD2 Lesegerät ran hängen und dir die Kat Temperatur anzeigen lassen.
Dazu noch nen Alarm für bestimmte Werte eingestellt, z.B. bei über 400°C und dann weißt du immer Bescheid.

Hab ich bei meinem in Ermangelung eines großen KIs so gemacht für Verbrauchswerte und Kühlmittel- / Kat-Temperatur
Genau.
Wurde auch schon hier auf der 7. Seite erwähnt...
Ist in meinem Vito mittlerweile seit drei Jahren drin.
Leider geht es auf Seite 7 wie auch hier um Ultragauge. Ich fragte damals wie auch heute nach scangauge2 :roll:
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2446
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von v-dulli »

Eine Temperaturanzeige für den DPF kann man sich durch Montage eines entsprechenden Sensors inkl. Anzeige selbst bauen. Allerdings sollte der Temperaturbereich bis etwa 700° reichen. Es ist völlig ausreichend den Sensor Mit einer "Schelle" an den DPF zu befestigen. Die zugehörige anzeige kann man dann flexibel in den Sichtbereich montieren.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1065
Registriert: 30 Mär 2016 16:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Nightliner »

Das ist schon klar, i h kann mir alles basteln, ich könnte auch Ultragauge kaufen, die Frage ist aber nach wie vor, funtzt das bei Scangauge 2 :?:
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 678
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von hljube »

Nach kurzer Internetrecherche sowie lesen der Gebrauchsanweisung ist mit dem Scangauge2 kein Auslesen des Kat möglich im Auslieferungszustand.
Es gibt aber wohl die Möglichkeit Fahrzeug-spezifische Gauges zu programmieren. https://www.scangauge.com/support/x-gau ... ard-obdii/
Darunter wären dann auch die Cat Temperaturen.

Beim Ultragauge wird Bank2 Sens1 ausgelesen, müsste für das Scangauge also der hier sein: https://www.scangauge.com/xgauge/cansf- ... 1-celsius/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hljube für den Beitrag:
Nightliner (02 Jun 2018 21:43)
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
hymeraner
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von hymeraner »

v-dulli hat geschrieben: 02 Jun 2018 11:00Fakt ist dass der AdBlue-Verbrauch von der NOx-Emission vor dem SCR-Kat abhängig ist. Die Bildung von NOx kann aber bereits innermotorisch recht erfolgreich verhindert/ reduziert werden und den Rest erledigt dann die SCR-Technik.
Klar kann man das Rohabgas vor dem SCR-Kat durch hohe Abgasrückführrate und daraus folgende niedrige Verbrennungstemperaturen recht NOx-arm machen. Nur bedeutet das auch einen niedrigen Wirkungsgrad, also mehr Dieselverbrauch. Am Ende also auch mehr Kosten als mit einem etwas höheren AdBlue-Verbrauch...

Grüße von Horst
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2446
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von v-dulli »

hymeraner hat geschrieben: 02 Jun 2018 21:17
v-dulli hat geschrieben: 02 Jun 2018 11:00Fakt ist dass der AdBlue-Verbrauch von der NOx-Emission vor dem SCR-Kat abhängig ist. Die Bildung von NOx kann aber bereits innermotorisch recht erfolgreich verhindert/ reduziert werden und den Rest erledigt dann die SCR-Technik.
Klar kann man das Rohabgas vor dem SCR-Kat durch hohe Abgasrückführrate und daraus folgende niedrige Verbrennungstemperaturen recht NOx-arm machen. Nur bedeutet das auch einen niedrigen Wirkungsgrad, also mehr Dieselverbrauch. Am Ende also auch mehr Kosten als mit einem etwas höheren AdBlue-Verbrauch...

Grüße von Horst
Richtig aber der 250er BlueTec GLK lässt sich sehr nahe an den Prospektangaben bewegen und die sind ganz sicher nicht zu hoch für ein solches Fahrzeug.
https://www.dropbox.com/s/pz25yff8h92dy ... .jpg?dl=0
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
derHenry
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 402
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von derHenry »

Eine Woche war der Sprinter krank, jetzt säuft er wieder Gott sei Dank. :D
In der Werkstatt wurden nochmals neue Sonden eingebaut die angeblich besser sind als die Vorgänger.
Der Werkstattleiter war sehr zuversichtlich das jetzt keine Störungen mehr kommen.
MEIN Vertrauen muss sich der Stern am Automobil Himmel aber erst wieder verdienen.
Gruss der Henry
Ich werde noch verückt wenn der 319er Bluetec (2016Bj) immer wieder zickt, aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf das er mal vernüftig lauft.
Umwelt und Adblue ist schön, aber der Sprinter sollte auch mal ohne Fehlermeldung gehn.
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von Darth Fader »

hljube hat geschrieben: 02 Jun 2018 18:00Beim Ultragauge wird Bank2 Sens1 ausgelesen, müsste für das Scangauge also der hier sein: https://www.scangauge.com/xgauge/cansf- ... 1-celsius/
Ich schau gern nochmal genau nach, würde aber behaupten wollen, daß bei mir Bank 1/Sensor 2 ausgelesen werden.
Dann wär' es das hier: https://www.scangauge.com/xgauge/kwp-c ... 2-celsius/
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 678
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: DPF Probleme oder born to run !!!

Beitrag von hljube »

Ich sag erst mal Schande über mein Haupt.
Es kann durchaus sein, dass ich das vertauscht hab.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Antworten