Teure Rückfahrkamera recht günstig

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 10:09

Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Techniker » 23 Sep 2014 20:17

Hallo,

heute hatte ich etwas Zeit und habe mir so eine Rückfahrkamera eingebaut:

http://www.technikshop24.net/rueckfahrk ... inter.html

Ich wollte eine Kamera, welche nicht höher ist als das Fahrzeugdach. Bei meiner Suche fand ich eben diese Kamera aus dem Link oben. Der Preis ist natürlich für meine Verhältnisse etwas übertrieben, desshalb habe ich mir für 10€ in der Bucht einen nagelneuen Stern gekauft, falls ich den Originalen durch Versuche zerstören sollte. Dazu kaufte ich ebenfalls in der Bucht eine Kamera für 29.00€

Später fand ich eine Kamera für 16,95€. Da hätte ich ja den Rand absägen können und hätte noch ein paar Euro gespart.

Ich habe den Stern vom Fahrzeug abmontiert und zerlegt. Dann habe ich hinten in die Grundplatte vom Stern ein Loch für das Kabel gebohrt, die Kamera von hinten her angeschraubt, den Stern wieder zusammengebaut und am Fahrzeug angeschraubt.

Für die Verlegung des Kabels muss keinerlei Loch in die Türe gebohrt werden. Etwas unterhalb des Sterns ist seitlich an der Türe eine Gummitülle. Durch diese habe ich das Kabel ins Innere der Türe verlegt. Die Gummitülle dichtet das Kabel von selbst ab. Den weiteren Weg nach vorne folgt das Kabel den Kabeln für die Zentralverriegelung.

Den extra gekauften Stern hätte ich mir sparen können, da die Zerlegung und der Zusammenbau des selben, ohne weiteres möglich ist.

Für den reinen Sternkamerabau benötigte ich 20 Minuten. Die 190€ welche die Kamera beim Händler mehr kostet als meine (10€ Stern + 29,00€ Kamera), ergibt für den Händler einen Stundenlohn von 570€.

Jetzt habe ich eine Kamera welche genau so wie ich es wollte, nicht höher als das Dach.
Dateianhänge
Kamera.jpg
Zuletzt geändert von Techniker am 23 Sep 2014 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 10:09

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Techniker » 23 Sep 2014 20:18

Damit ich genau weiß, wie weit ich zurückfahren darf, habe ich auf den Monitor einfach mit abwaschbarem Stift einen Strich quer und zwei kleine Striche senkrecht, aufgemalt.

Das das Foto vom Monitor mit sieht mit dem Handi pixelig aus. Im Original, mit dem Auge betrachtet, ist es aber gestochen scharf.

Gruß, Peter
Dateianhänge
Monitor.jpg

Benutzeravatar
Schreinz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1210
Registriert: 17 Jan 2007 00:40
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Schreinz » 23 Sep 2014 20:51

Das mit der Linien habe ich noch nicht verstanden; ist da dann nicht noch Platz?
319 Kasten, 6-Sitzer, PKW-Zulassung

Benutzeravatar
carfan7
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 04 Mär 2014 22:15

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von carfan7 » 23 Sep 2014 21:08

Ich nehme an, am Strich muss er aufhören das Gas zu treten. Durch den schrägen Blickwinkel ist er dann ein paar Zentimeter vor der Anhängerkupplung?
We're on the road to nowhere...

Toni PETER
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 09 Sep 2013 19:49
Wohnort: Weststeiermark
Kontaktdaten:

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Toni PETER » 23 Sep 2014 21:35

Servus!
Sehr Interessant. Gefällt mir sehr gut.
Vielleicht werde ich diese Idee auch kopieren.
Was für eine Marke ist den eigentlich diese Kamera?
Der Song vom Tag: Wir fahren mit einem knallroten Autobus - Sprinter 316 eh klar.
Liebe Grüße Toni PETER

Techniker
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 29 Mai 2014 10:09

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Techniker » 24 Sep 2014 07:55

Hallo,

der Strich zeigt an, dass vom Hinderniss bis zur Anhängerkupplung noch 15cm sind. Das hat sich für mich bei meinen Vorgängerfahrzeugen bewährt.
Da wo die senkrechten Linien die waagerechte Linie kreutzen sind die nach hinten verängerten Fahrzeugseiten plus 15cm auf Höhe der Anhängerkupplung.

Ich fahre beim Einparken soweit zurück, bis der Strich auf dem Bild an der Stoßstange des nächten Fahrzeuges ist.

Beim Anhängen eines Anhängers fahre ich soweit zurück, bis die Kupplung des Anhängers auf dem Monitor über der Anhängerkupplung am Fahrzeug ist. Dann muss ich den Anhänger nur noch herunter kurbeln.

Um die Striche einfach einzeichnen zu können, habe ich links und rechts neben den Hinterrädern je eine Dachlatte auf den Boden gelegt und dann eine Dachlatte 15cm quer hinter der Anhängerkupplung.

Die Kamera welche ich eingebaut habe ist diese hier http://www.ebay.de/itm/181334954348?_tr ... EBIDX%3AIT

Da ich bis jetzt an all meinen Fahrzeugen Rückfahrkameras eingebaut habe, fand ich diese als ausreichend, was sich letztendlech wieder bestätigt hat.

Diese hier fand ich erst zu spät. Da hätte ich nur die Ränder absägen müssen und mit 5 Minuten Arbeit nochmal 12€ gespart.
http://www.ebay.de/itm/170-Auto-Ruckfah ... 1334954348

Wichtig ist bei der Breite des Sprinters nur, dass man eine 170° Kamera nimmt. 180° Kameras gibt es natürlich auch, diese verzerren das Bild seitlich aber mehr und sind viel teurer. Die 10° zusätzlich werden absolut nicht benötigt.

Wenn man den kompletten Stern vom Fahrzeug abgeschraubt hat, muss man als nächstes den silbernen Stern vom schwarzen Plastik abmontieren. Am besten schiebt man die Klinge eines kleinen Taschenmessers oder die Ecke einer Spachtel zwischen Stern und Unterteil.
Unter dem Stern ist rechts in einer Vertiefung eine versteckte Schraube, welche gelößt werden muss.
Anschließend kann man das Unterteil zerlegen. Dazu muss man mit einem kleinen Schraubenzieher die Rastnasen in den Schlitzen etwas weg drücken.
Das Loch für das Kabel sollte seitlich zur Verdünnung hin sein, so dass das Kabel später nicht zwischen Türe und Sternunterteil herauskommt, sondern neben der Türe.
Die etwa 10cm nach unten zur Gummitülle, habe ich das Kabel in der Ecke der Türe mit weißem Panzertape befestigt. Es ist dort ausreichend Platz und nichts drückt irgendwo.

Auf der Händlerseite aus dem Link meines Startbeitrages, ist ganz unten ein PDF Dokument mit einer Einbauanleitung.


Gruß, Peter

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 876
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Mopedfahrer » 25 Sep 2014 06:27

Hallo Peter,

vielen Dank für den Tipp.

Da ich für meinen Sprinter auch eine Rückfahrkamera eingeplant habe, kommt mir deine Lösung sehr entgegen.

Zwei kleine Schwachpunkte hat sie allerdings:
- Hindernisse in größerer Höhe kann sie natürlich nicht erfassen
- mit Fahrradträger könnte es unter Umständen auch (Sicht-)Probleme geben

Ist aber trotzdem eine klasse Lösung und günstig ist sie auch noch.

Ich habe mal die Werte der beiden von dir erwähnten Kameras verglichen.
Ich denke dass die etwas teuere Kamera auch die bessere ist.
Sie hat eine höhere Auflösung und lichtstärker ist sie auch noch. Zumindest auf dem Papier ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
carfan7
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 04 Mär 2014 22:15

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von carfan7 » 10 Nov 2014 16:36

Eventuell geht ja auch sowas: http://www.tipronet.net/visiondrive-vd- ... ckbox.html ?

Was genau man sieht, weiß man dabei allerdings ebenso wenig! Vielleicht haben ja schon andere eine ähnliche Lösung verbaut?

Eventuell kann man die ja auch auf dem Dach verbauen, so wie die Kamera des Freundlichen? Könnte ich mir zumindest vorstellen ... . Ja, ist dann etwas höher als das Dach aber wieso sollte das stören?

Eventuell auch an der Tür befestigen?
We're on the road to nowhere...

ben85
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 14 Jan 2015 09:54
Wohnort: Eisenach

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von ben85 » 18 Feb 2015 10:25

Hallo,

insgesamt find ich das Forum ja teilweise nicht so toll... das liegt daran, dass nicht so viel Lösungen und Schrauberhilfe vorhanden ist. Das liegt aber sicherlich daran, dass der 906 eben noch nicht von vielen Schraubern gefahren wird.
Die Zeit läuft aber für uns private Bastelfreunde :mrgreen:

Man soll ja aber nicht immer meckern, sonder lieber selbst etwas beitragen:
Ich habe ebenfalls den Stern zerlegt und eine Kamera eingebaut.
Die Bilder sind leider nicht perfekt, aber für einen Eindruck reicht es vielleicht.
Dateianhänge
IMG_4060.JPG
Kabelverlegung
IMG_4059.JPG
Kabelverlegung
IMG_4058.JPG
Kamera im Stern

ben85
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 14 Jan 2015 09:54
Wohnort: Eisenach

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von ben85 » 18 Feb 2015 10:27

Das Kabel wurde dann noch mit Panzertape festgeklebt.
Das Kabel liegt jetzt durch den kleinen schwarzen Stöpsel in der Tür, durch die Tür, durch den Faltenbalg in die C/D Säule rein. Strom für die Kamera greife ich noch vom Rückfahrscheinwerfer ab. Das Cinchkabel verlege ich durch den Kabelkanal links, der durch das Fahrzeug links oben läuft.
Dateianhänge
IMG_4061.JPG
Außenansicht

Twisty
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 646
Registriert: 06 Mär 2011 10:05

Galerie

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Twisty » 18 Feb 2015 11:16

Wie schauts denn mit der Verschmutzung aus, wenn die Kamera am Stern befestigt ist?
Mir reicht der Dreck schon manchmal, dabei ist meine Kamera an der Dachkante befestigt.
Hab aber auch Zwillingsräder.....
2009er 35C18V/P
Entfall: "Rost an Karosserie" -2000€
Entfall: "Motorschaden mit Option inkl. Getriebe" -3000€
Entfall: "Superkomfortkabine" -2000€

ben85
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 14 Jan 2015 09:54
Wohnort: Eisenach

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von ben85 » 18 Feb 2015 11:55

Ich bin noch nicht soweit...
ABER: eine Kamera am Heck wird immer dreckig.

Schau dir die Hecktüre doch an, die ist dreckig und genauso dreckig wird die Kamera werden :mrgreen:
Mein Dach würde ich trotzdem nicht durchbohren...

Beim A8 neulich, bin ich dann mal eben schnell mit dem Finger auch über die Kamera gefahren, nachdem ich beim einparken dacht: "Man ist das dreckig." (Die Kamera ist da beim Kennzeichen)
Das wird man hier auch ab und zu machen müssen. Ist ja aber kein Aufwand.

Twisty
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 646
Registriert: 06 Mär 2011 10:05

Galerie

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Twisty » 18 Feb 2015 12:24

Vor allem auch, weil das Dach nicht verzinkt ist.
2009er 35C18V/P
Entfall: "Rost an Karosserie" -2000€
Entfall: "Motorschaden mit Option inkl. Getriebe" -3000€
Entfall: "Superkomfortkabine" -2000€

Benutzeravatar
Schreinz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1210
Registriert: 17 Jan 2007 00:40
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von Schreinz » 18 Feb 2015 13:16

Irgenwie verstehe ich das nicht ganz richtig: zumindest beim Hochdach gibt es doch hinten einen überlackierten Plastikdeckel, den kann man ganz prima nurtzen; ist auch etwas höher so dass nicht unbedingt Wasser ansteht - Loch rein, Kitt rein und dicht seit 7 Jahren...
319 Kasten, 6-Sitzer, PKW-Zulassung

ben85
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 14 Jan 2015 09:54
Wohnort: Eisenach

Re: Teure Rückfahrkamera recht günstig

Beitrag von ben85 » 18 Feb 2015 13:33

Wenn man ein Hochdach hat, würde ich sofort diese einbauen:
Sie ersetzt die dritte Bremsleuchte. Das wäre die einfachste Variante.
http://www.ebay.de/itm/Rueckfahrkamera- ... 1666942545

Wenn man kein Hochdach hat, hat man auch keine dritte Bremsleuchte und muss sich was anderes überlegen, so wie ich.

Antworten