Schaltgetriebe

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
docwolf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Asperg
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Schaltgetriebe

Beitrag von docwolf »

Hi,
wusste nicht genau ob ich mit dem Thema in den Sprintshift -Titel sollte, aber ich versuchs halt mal mit nem neuen Titel
Mein Problem ist : das Schaltgetriebe lässt sich im kalten Zustand nur mit erheblichem Kraftaufwand schalten, es gibt aber keine ungesunden Geräusche von sich. Ist die Karre ( 316 CDI, 5-Gang) warm gehts besser, aber es braucht trotzdem ein bißchen Nachdruck. Betroffen sind die ersten 3 Gänge, 4 und 5 schalten sich auch kalt relativ normal.
Da ich noch ein paar Monate (7) Garantie habe , dachte ich ich frag Mal!!
Was steckt dahinter, was kann ich tun (außer Krafttraining)
Gruß docwolf
Benutzeravatar
Megges
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 103
Registriert: 01 Feb 2004 00:00

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Megges »

Tach, versuche mal ein dünneres Getriebeöl.
213 CDI, kurz und flach, Sprint-Shift,usw..
EZ 2000. 640tsd km
Gelöschter User

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Gelöschter User »

Hi,
bei mir war die trokene Umlenkmechanik des Schalthebels schuld. Ein paar Tropfen WD40 haben geholfen.
Gruß
j.
Gelöschter User

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Gelöschter User »

Ich habe eher das Problem, daß es beim schnellen Schalten knallt. So als wäre irgendwie Spannung im Gestänge... Wenn ich geruhsam schalte ist alles ok. Hab ja auch ein Reisemobil, kein Rasemobil ;) ;)
Gelöschter User

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Gelöschter User »

@docwolf
Hallo!
Ich habe bei niedrigen Außentemperaturen auch das Problem, daß sich die unteren Gänge sehr schwer einlegen lassen. Bei minus 5 Grad muß ich sie regelrecht mit Gewalt reindrücken. Das gibt sich nach etwa drei minuten Fahrt.
Ich denke auch, daß es an der Viskosität des Öls liegt.

Grüße, Tom (Sprinter 212 `98, 205000 km)
Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6248
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Hans »

Hallo docwolf,

bei meinem Vorgänger haben dünneres synthetisches Getriebe-Öl + ein Schmier-Additiv wahre Wunder bewirkt!

Grüsse :cool:
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .
docwolf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Asperg
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von docwolf »

Hi Leute,
vielen Dank für Eure Tipps, ich fang mal mit WD 40 an und dann eben der Ölwechsel. Werde euch berichten.
Also nochmal vielen Dank und Euch alles Gute
Gruß docwolf
Sprintermechaniker
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 202
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Sprintermechaniker »

Muss mich mal wieder dazu melden( Will euch ja nur ein bischen geld sparen) Es gibt beim Schaltgetriebe eine Lehre zum Schaltzüge einstellen. Dann ist es weg.
Nochwas das Getriebe hat von Haus aus das Vollsyntetik drin.
[b]Und hier ist eine Site die ich betreue und erstellt habe[/b]
[url]http://www.ifm-muenchen.de[/url]

[marquee]Gruß Woife [/marquee]
docwolf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Asperg
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von docwolf »

Hi Wolfgang(Namensvetter) Sprintermechaniker
wegen großer Kälte hab ich noch nix unternommen,
aber vielen Dank für Deine/n Tipp/s immer hier im Forum.
Gruß docwolf
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1056
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von joethesprinter »

Sprintermechaniker hat geschrieben: 24 Feb 2004 20:37 Muss mich mal wieder dazu melden( Will euch ja nur ein bischen geld sparen) Es gibt beim Schaltgetriebe eine Lehre zum Schaltzüge einstellen. Dann ist es weg.
Nochwas das Getriebe hat von Haus aus das Vollsyntetik drin.
Kann jemand sagen, was die Lehre genau macht?
Vermutlich müssen die Züge beim Fixieren in eine Richtung vorgespannt werden?!

Bei mir ist der schwergängige dritte Gang im Winter die Schwachstelle.
Ölwechsel und Schmieren bzw. Reinigen der Mechanik halfen bestenfalls kurzfristig.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von asap »

Bei mir ist es der erste Gang der nun etwas hackt bei der Kälte ....
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1056
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von joethesprinter »

Ich weiß nicht ob die neueren T1N (meiner) da mit den Nachfolgemodellen (deinem?) vergleichar sind.

Der erste (und die anderen) Gänge flutschen aber in meinem Auto auch nicht gerade im Winter.😂🙄 1. und 3. sind doch wahrscheinlich Zug oder Schub in die gleiche Richtung... 🤔 könnte also die selbe Ursache sein
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1056
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von joethesprinter »

Die nächsten Tage soll es ja etwas wärmer werden. Da lege ich mich wieder unter's Auto... 🙄
Werde einfach versuchen eine mittlere entspannte Position im Kabelspiel einzustellen wenn niemand einen besseren Vorschlag hat.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3190
Registriert: 25 Mai 2007 21:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von Kühltaxi »

Wieso so ein uraltes Thema dafür ausgraben, gibt doch neuere wo alles steht:
https://www.sprinter-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=15894
https://www.sprinter-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=14668
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1056
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: Schaltgetriebe

Beitrag von joethesprinter »

Danke, mir geht es hier genau nur um die korrekte Einstellungen der Seile.
Der Schalthebel ist innen per Spange arretiert. Die Seile + Mechanik unten haben aber natürlich noch etwas Spiel. Ich vermute da setzt die genannte Lehre an?!
Die Mechanik war damals ausgebaut und gereinigt. Öl gewechselt. Ich habe mich seinerzeit in den Threads auf die du verweist schon gemeldet.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
Antworten