bremssattel klappert

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

Sodala

Ich habe jetzt die zwei Bolzen am bremssattel bekommen und getauscht das ist eine easy operation.

Dafür benötigt man in meinem Fall nur einen 13er und einen 17er Schlüssel das Rad muss ab dass man reinkommt dann dreht man die 13er Schraube raus und hält mit dem 17er Schlüssel gegen.
Neu Bolzen mit Gummi versehen einfetten und vorsichtig unter Drehung und hin und herschieben einführen vorher natürlich das Loch säubern.

achtung die Luft muss raus daher drehen ideal ist es wenn ein leichter unterdruck entsteht und der Bolzen ein wenig rein gesaugt wird das beiliegende Fett Päckchen reicht völlig aus.

Ich Habe das so gemacht dass ich erst den oberen Bolzen montiert habe und dann den unteren so musste ich den bremssattel nur ein wenig hochschieben.

Im Übrigen @jo the sprinter
du bekommst deine bremsklötze easy raus wenn du erst das schiebestück also den bremssattel das oberteil demontierst.
Erst danach kannst du die Klötze abmachen und den Rest vom bremssattel abschrauben danach zwei drei Schläge auf die Scheibe und dann ist die auch lose.
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

Bilder
Dateianhänge
IMG_20190717_121559-600x801.jpg
IMG_20190717_121530-800x599.jpg
IMG_20190717_115019-599x800.jpg
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

.
Dateianhänge
IMG_20190717_121727-600x801.jpg
IMG_20190717_121645-600x801.jpg
IMG_20190717_120040-599x800.jpg
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: bremssattel klappert

Beitrag von joethesprinter »

Sehr lehrreich, danke!

Hab den Grad doch weg geschliffen. Ging schnell und sieht sogar besser aus als vorher. Falls ich nochmal dran muss gibt's nun ein Problem weniger beim nächsten mal. 😁
Aber die Scheibe kommt auch nach Anwärmen, Rostlöser und mit leichten Schlägen nicht 😔
Wollte sie eigentlich wieder verwenden.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Wolfgangfox »

Hallo

Um die Scheibe demontieren zu können, muss aber auch der Bremssattel-Träger runter. Viel Spass, wenn die Scheibe schon so festsitzt.
Der Bremssattel-Träger wird von 2 Feingewinde-Schrauben mit 18mm Schlüsselweite gehalten. Wenn du die raus hast, hast du gewonnen.
Die Scheibe kannst du wegen des Ankerblechs nur an der offenen Stelle von hinten mit einem großen Hammer treiben. Wenn du die Bremsscheiben eh neu machen willst, dann hilft nur rohe Gewalt. Aber denk dran, dass die Bremsscheibe noch von einer Hilfsschraube mit Innen-Torx gehalten wird. Beim Neukauf der Bremsscheiben kann es dir passieren, dass genau diese an den neuen Scheiben nicht mehr passt.
Ist mir jetzt schon zweimal passiert und ich musste an den neuen Scheiben nachbohren und neu senken. Du bist gut beraten, wenn du bei der Neumontage von Bremsscheiben die Nabe dünn mit etwas säurefreiem Fett einreibst.

Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1989
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Re: bremssattel klappert

Beitrag von v-dulli »

Wolfgangfox hat geschrieben:
17 Jul 2019 20:13
Du bist gut beraten, wenn du bei der Neumontage von Bremsscheiben die Nabe dünn mit etwas säurefreiem Fett einreibst.
Entschuldige bitte aber das ist ein ganz schlechter Rat! Die Flächen zwischen Radnabe, Bremsscheibe und Felgen müssen fett- und rostfrei montiert werden. Einzig die Mittenzentrierung darf vorsichtig mit, z.B., Bremsklotzpaste bestrichen werden und das reicht schon um zu verhindern das Bremsscheibe und Felge auf der Nabe festrosten.
Gruß
v-dulli

Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

v-dulli hat geschrieben:
17 Jul 2019 20:46
Wolfgangfox hat geschrieben:
17 Jul 2019 20:13
Du bist gut beraten, wenn du bei der Neumontage von Bremsscheiben die Nabe dünn mit etwas säurefreiem Fett einreibst.
Entschuldige bitte aber das ist ein ganz schlechter Rat! Die Flächen zwischen Radnabe, Bremsscheibe und Felgen müssen fett- und rostfrei montiert werden. Einzig die Mittenzentrierung darf vorsichtig mit, z.B., Bremsklotzpaste bestrichen werden und das reicht schon um zu verhindern das Bremsscheibe und Felge auf der Nabe festrosten.
Ergänzend sei zu bemerken das auch oder gerade Kupferpaste den Zweck erfüllt....(Bremsklotzpaste)
@Jo....die 50 euro für neue scheiben....was gibt man für Geld für unwichtigere Dinge aus.

Die Schrauben mit dem 18er Kopf gehen hervorragend heraus wenn man einmal mit dem Hammer gegen schlägt und dann möglichst mit einem Schlagschrauber an die Sache rangeht wer keinen Kompressor hat sollte sich so ein Ding strombetrieben kaufen.
Wenn die Schraube mit dem innentorx vergammelt ist dann kannst du da natürlich etwas aufschweißen oder ausbohren oder anderweitig Gewalt anwenden :oops:
Das sind dann die Dinge die man vornehmlich Freitag oder Samstag Nachmittag erledigt mit der Folge dass man mehrere Tage warten muss bis die Ersatzteillieferung da ist.

Und jetzt noch nebenbei bemerkt mein Bremssattel klappert nicht mehr die Achse ist ruhig auch das entlüften hat funktioniert und das ABS geht wie gewohnt alles getestet auf einem Feldweg allerdings habe ich ein wenig den Eindruck dass irgendwo noch ein bisschen Luft drin ist aber das kriege ich dann schon noch raus.
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

Ach ja nebenbei sei noch bemerkt eine Bremsscheibe lässt sich mit der Flex relativ leicht runterschneiden bei einer Trommel sieht das schon anders aus da kannst schon mal ein wenig mehr Probleme geben.

Die Krönung des Ganzen war bis jetzt in meiner Laufbahn eine ganz unscheinbare Mutter genau genommen die Kronenmutter der Ausgangswelle eines Schaltgetriebes von einem Magirus.
M24 Feingewinde das Getriebe ungefähr 80 kg schwer völlig unhandlich und überall rund letztlich haben wir das Ding in eine 40 Tonnen Presse eingespannt dann die Mutter rotglühend gemacht eingeschnitten und mit einem scharfen Meißel auf gemeißelt wobei man sagen muss dass die sich wirklich bis zum Schluss gewehrt hat.

Ich habe dann vier Stunden mit einer Schlüsselfeile damit verbracht das Feingewinde des Dorns wieder aufzupolieren nur mal so am Rande
so schlimm wird es wohl nicht werden :roll:
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: bremssattel klappert

Beitrag von joethesprinter »

Gratulation zur erfolgreichen Reparatur!

Nein die Scheiben, haben noch gute 2mm bis sie weg sollen. :D So wenig wie ich bremse (kein Witz!) werden sie in frühestens 5 Jahren wegen totaler Rostzersetzung ersetzt. Sind bestimmt noch die guten originalen bei 30tkm Laufleistung.

Die Scheiben sind runter von der Nabe! Hab das bisschen Grad rundum weg gemacht. Sieht gut aus! So geht der Sattel komplett mit den zwei Schrauben easy runter. Dann haben sich die Scheiben aber massiv gegen meine Schläge gewehrt... Bei 90°C kamen sie dann. Aber auch erst nach einer gewissen Zeit! Eine dann sogar ganz ohne weiteren Schlag nachdem sie eigentlich schon am Abkühlen war. Vielleicht half die Hitze bei der Verteilung des Kriechöls... Ja, waren innen schön auf gerostet!
Warum soll denn nicht ein dünner Fettfilm zwischen Scheibe und Nabe :?: Natürlich so, dass nichts auf die Reibfläche kommt!

Ich hab jede Menge Fett im Achsschenkel... Ob das alles noch von den defekten Antriebsmanschetten ist...🤔
Ich möchte Nabe und Achsschenkel und Lager mal richtig sauber waschen. Und dann vielleicht auch noch die Dichtungen erneuern. Sind doch bestimmt nicht sehr teuer..? 🤔
Wie lange sollten die eigentlich halten ohne großartig Gelände zu fahren?

Dann noch frisches Fett rein. Wie viel eigentlich beim 4t 4x4 :?:
Hab noch so viel vom schwarzen für die Gleichlaufgelenke da. Das sollte doch auch Wälzlager können :?: wahrscheinlich ist das von MB verwendete Mehrzweck-Fett nur günstiger - denke ich mal.

Ansonsten echt mieser Tag beim Schrauben: 10er Nuss ist knapp unter dem Dach so in die Karosserie hinter der Schiebetür gefallen, dass ich nicht mehr dran gekommen bin. Einziger Ausweg war augenscheinlich wieder 1,6m nach oben aus dem Schweller raus. Oder ich hätte das Loch wo ich sie unter dem Auto liegend noch gesehen hab aufbohren müssen... Auf ca. 1m ist sie dann unaufindbar verschwunden. Nun hab ich mir wohl einen schönen klappernden Rostkeim gelegt... :(

Und an solchen Tagen fehlt eigentlich nur noch, dass ich eine gute Manschette kaputt mache! Natürlich. Diesmal am Spurstangenkopf. :roll: :cry:
Achsschenkel leicht abgerutscht und schon ist ein kleiner Schnitt drin.🤦‍♂️
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 518
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Tester »

Warum soll denn nicht ein dünner Fettfilm zwischen Scheibe und Nabe :?: Natürlich so, dass nichts auf die Reibfläche kommt!
Weil Fett flüssig wird und die Bremse warm....Schleudereffeckt nach aussen...fettauf der scheibe..
Kosequenz neue Scheibe neue Klötzer...
Kupferpaste bleibt da wo sie ist.
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.

Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1989
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Re: bremssattel klappert

Beitrag von v-dulli »

Tester hat geschrieben:
17 Jul 2019 23:10
Warum soll denn nicht ein dünner Fettfilm zwischen Scheibe und Nabe :?: Natürlich so, dass nichts auf die Reibfläche kommt!
Weil Fett flüssig wird und die Bremse warm....Schleudereffeckt nach aussen...fettauf der scheibe..
Kosequenz neue Scheibe neue Klötzer...
Kupferpaste bleibt da wo sie ist.
Das Stichwort ist Reibhaftung.
Gruß
v-dulli

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: bremssattel klappert

Beitrag von joethesprinter »

Hmm, naja.. auf die Reibfläche wird es durch die Geometrie der Bremsscheibe ja nicht geschleudert.
Der alte Fettschmodder füllt meine Scheibe innen schön aus... Leider nur nichts auf der Kontaktfläche zur Nabe
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

0815^
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Re: bremssattel klappert

Beitrag von 0815^ »

Nein, aber damit setzt man den reibwert runter zwischen. Nabe und Scheibe.

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: bremssattel klappert

Beitrag von joethesprinter »

Achso war das gemeint.
Ja klar, da ist was dran.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3177
Registriert: 25 Mai 2007 21:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: bremssattel klappert

Beitrag von Kühltaxi »

Wolfgangfox hat geschrieben:
17 Jul 2019 20:13
Beim Neukauf der Bremsscheiben kann es dir passieren, dass genau diese an den neuen Scheiben nicht mehr passt.
War bei mir bei den letzten zwei hinteren Scheibensätzen auch so, nur noch das kleine Loch für irgend ein anderes Auto, das große für den Sprinter fehlt, früher waren da immer beide.
Ich montiere dann einfach ohne Halteschraube, die Radschrauben reichen zum Zentrieren und bei der nächsten Raddemontage hält eh der Rost die Scheibe.

Die Kolben lassen sich übrigens gut mit einer großen Rohrzange reindrücken, jedenfalls bei ATE-Sätteln, und die hatte ich bisher bei 1er Sprintern nur.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Antworten