• Sprinter Forum

  • Partner
E-Mail: info@safety-step.de







Öl auf Zylinderkopf - normal?

Alles über den Mercedes Sprinter und den VW LT 2

Moderator: Moderatoren

Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Dieter » 28 Nov 2002 18:12

Sprinter 312 TD, Bj. 1999

Habe mir den Sprinter vor 1 Jahr gebraucht gekauft, mit damals ausgesprochen sauberem Motorblock. Vor kurzem ist mir aufgefallen, daß die Oberseite des Motorblocks (Zylinderkopf?) an folgender Stelle verölt ist:
Unterhalb dieses dicken schwarzen Schlauches (d ca. 7 cm, Turboschlauch?), der von links kommend im hinteren Bereich den Zylinderkopf überquert und rechts davon "irgendwie" an den Motor angeschlossen ist. Der Bereich unterhalb dieses Schlauches ist wie gesagt verölt, ein paar Öllaufnasen befinden sich links und rechts den Kopf herunter. Leider kann ich´s mit ´nem Lappen wegen der Enge schlecht säubern, so daß ich auch gar nicht sagen kann, wie schnell sich dort wieder Öl ansammelt.
Der MB-Meister, dem ich dies mal zeigte, meinte, das sei Sprinter-Typisch (irgendwas wie „Turbo näßt" u.ä.,- ich hab´s leider nicht verstanden).

Hat jemand eine Erklärung für die Ölablagerung?
Wenn´s tatsächlich der Turboschlauch ist: wie kann dort Öl herausgedrückt werden?

Danke + Gruß,
Dieter
Dieter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 01 Dez 2002 01:00
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Hans_Jürgen » 28 Nov 2002 19:23

Hallo Dieter
Der Turbo wird mit Motoröl geschmiert und gekühlt nun sind Dichtungen und das Lager im Turbolader verschlissen dann bläst er nicht nur Luft sondern noch einen kleinen Anteil Öl in den Zylindern auf gut Deutsch dein Turbo geht langsam aber sicher kaputt.
Diese Öl tropft vom Saugschlauch und wird vom Kühlerlüfter fein über den Zylinderkopf verteilt.
Man sagt da zu auch der Turbo bläst Öl.
:(
Ach ja mein letzter Sprinter der das Problem hatte lief noch weit über 50000Km bis dann der Turbo ausgetauscht werden mußte.
Gruss Hans Jürgen

Nicht Sauer werden es kann sein das es bis zu einer Woche dauert bis ich auf ein Thema Antworte.
Muß auch mal Geldverdienen mit meinen Sprinter :D
Benutzeravatar
Hans_Jürgen
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 85
Registriert: 01 Nov 2002 01:00
Wohnort: 53894 Mechernich
 
 
Galerie

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Dieter » 29 Nov 2002 14:58

Hallo Hans,

danke für die Antwort,-
jetzt hab ich´s schon weitgehend verstanden.

Sehe ich das richtig, daß, sollte der Turbo hinüber sein, man trotzdem noch lange problemlos weiterfahren kann, wenn auch mit verminderter Leistung? (Ich frage, weil ich ne sehr lange Reise mit dem Sprinter vorhabe).
Ist das Kaputtgehen eines Turbo eigentlich ein schleichender Prozeß (allmählich immer ´n bißchen weniger Leistung), oder fällt der schlagartig aus?
Ist das Einblasen von Öl in den Motor sonst irgendwie schädlich?

Danke im Voraus für Antwort!

Gruß,
Dieter
Dieter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 01 Dez 2002 01:00
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Hans_Jürgen » 01 Dez 2002 12:01

Hallo Dieter

>Sehe ich das richtig, daß, sollte der Turbo hinüber sein, man trotzdem noch lange problemlos weiterfahren kann, wenn auch mit verminderter Leistung?<

Normal Ja solang er sich nicht Festfrißt und nur öl bläst, aber einen Leistungsverlust konnte ich nicht feststellen.
Der Sprinter lief 145 wie er Neu war und lief 145 wie er 300000 Km auf der Uhr hatte
(nur Langstrecke)
Der Turbo mußte ausgetauscht werden weil er bekann zum teil nach den Abstellen des Motor diesen Ölnebel zurück in den Luftfilter schlagen und der ist dann schnell zu und das der Ölverbrauch nicht mehr Vertretbar war.

>Ist das Kaputtgehen eines Turbo eigentlich ein schleichender Prozeß<

Normal nicht wenn man die Regel Einhalt.

Vor allen bei Autobahnfahrten in Steigungen die Temperatur des Motors im Auge behalten 80 Grad ist normal 85 Grad nur Kurzzeitig alles über 85 Grad ist nicht Normal.
Steigt die Temperatur über 85 Grad Fuß vom Gas! :eek:

Denn Motor nicht nach der schnellen Autobahnfahrt auf denn Parkplatz sofort abschalten
2 Min. nachlaufen lassen. Ist ein Muß !!!!
Den ohne Ölkreislauf keine Schmierung und keine Kühlung mehr der Turbo aber lauft Lange nach!


>Ist das Einblasen von Öl in den Motor sonst irgendwie schädlich?<

Mein MB sagt das die Einlaßventile leiden ich habe Kiste aber bei 500000 Km nach Rußland verkauft.
Aber wie Gesagt kein Leistungsverlust.

Man kann den Turbo auch wieder instand setzen koste die halft gegen Neu das muß nicht MB machen Dieselspezialisten die auch Einspritzpumpen reparieren können das machen einfach mal ein Angebot reinholen.
Gruss Hans Jürgen

Nicht Sauer werden es kann sein das es bis zu einer Woche dauert bis ich auf ein Thema Antworte.
Muß auch mal Geldverdienen mit meinen Sprinter :D
Benutzeravatar
Hans_Jürgen
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 85
Registriert: 01 Nov 2002 01:00
Wohnort: 53894 Mechernich
 
 
Galerie

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Woife » 22 Dez 2002 09:34

Also mir streuben sich ein wenig die Haare, wenn ich lese daß hier geraten wird MAN KANN MIT EINEM KAPUTTEN TURBO WEITERFAHREN.
Der Turbo hat IMMER einen Ölauswurf da die Welle die ja bekanntlich mit Öl geschmiert wird an beiden Seiten keinen Dichtring hat, sondern nur über die Passung abdichtet.
Ich habe schon viele Turbos getauscht und die haben Immer Öl verloren.
Wenn der OM 602 DELA oben über dem Ventildeckel Öl verliert dann mache ich meistens nur Schlauchbinder fest und Motor waschen.
Ein Turbo verabschiedet sich erst, wenn vorher Hörbar Geräusche auftraten.
Und weiterfahren mit defektem Turbo??? Würde ich abraten, da nach einem Turboschaden meistens sehr viel Öl in den Ladelufttrakt gepumpt wird und dann evtl. die Maschine sauergefahren ist.
MFG Woife
Woife
 
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon KiteChrisi » 01 Apr 2003 09:37

würde damit auch nur ungern weiterfahren...

gerade beim Diesel

denn der dreht so hoch - bis es laut knallt
sprich Motorschaden

hast dann nur noch die Chance, die Luftzufuhr zu stoppen - sprich Luftfilter dicht machen

...würd aber bei größeren Motoren davon abraten..
hab nämlich mal gehört, wie ein Bekannter das bei nem LKW gemacht hat...
Der Luftstrom, den der Turbo dann zieht ist wahnsinn.. also Finger weg !!!

und neuen Turbo rein !
KiteChrisi
 
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Sprintermechaniker » 02 Apr 2003 05:26

Hallo Gemeinde....
Also daß der Turbo NÄßT ist ganz normal....
Da die Hauptwelle keine Simmerringe oder dergleichen hat.
(Passdichtung)
Die Schläuche werden meißt undicht da viele nicht wissen daß der Schlauchbinder mit Drehmoment angezogen wird und deßhalb nicht fest genug sitzten.
Turboschäden hat man erst, wenn man Geräusche hört oder es starker weißrauch mit unangenehmen Geruch sich bemerkbar machen.(Meißt auch schlechte Leistung)
Leistungsverlust hat beim 2 3 oder 412er viele Ursachen.
Zuviele um hier jetzt zu schreiben.
Genauer schildern und dann kann ich evtl. Hilfe anbieten.

MFG Woife
Und hier ist eine Site die ich betreue und erstellt habe
http://www.ifm-muenchen.de

[marquee]Gruß Woife [/marquee]
Benutzeravatar
Sprintermechaniker
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 202
Registriert: 01 Jan 2003 01:00
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon titanium » 03 Apr 2003 10:54

Öl unterm Ansaugschlauch ist vollkommen NORMAL! Und dass der Turbo ein bisschen Ölmitpustet auch. Wenn der Ölverbrauch nicht über 1,0 Liter pro 1000 km steigt ist alles völlig normal. Keep cool.
titanium
 
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon Dieter » 07 Apr 2003 21:10

Danke fuer Eure Antworten. Bin jetzt schon seit 6 Wochen in den USA mit dem 312 und habe bisher keine techn. Probleme. Etwas Oel scheint er nach wie vor auszupusten, aber Oelverbrauch nur ca. 1 l pro ca. 7.000 km,- da bin ich sehr zufrieden.
Gruesse aus dem sonnigen, aber (noch) kuehlen Utah!

Dieter
Dieter
 
 
 

Re: Öl auf Zylinderkopf - normal?

Beitragvon elipsoid » 07 Jan 2013 12:51

Hallo, ich habe vielleicht ein ähnliches Problem. Ein Foto des Motores ist im Anhang. Kann man das für normal halten? Ich will eine ähnliche reise wie Dieter mit dem 312D machen und ich will grössere Probleme vermeiden.

Danke!

(Entschuldigung für das Doppelpost, ich habe dieses Thread erst jetzt gefunden. Und ja, ich weiss das est 10 jahre alt ist :))
Dateianhänge
2.jpg
elipsoid
Ganz neu hier
Ganz neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 07 Jan 2013 01:20
 
 


Zurück zu Sprinter & LT 2 - bis 2006

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast